Need for Speed: World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Need for Speed World (Online)
NFSWO Logo.PNG
Studio Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
WeltWelt 27. Juli 2010
Plattform Windows
Genre MMO-Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Maus & Tastatur, Lenkrad, Joypad
Systemvor-
aussetzungen
Medium Download
Sprache Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 7 Jahren empfohlen
Information Einstellung zum 14. Juli 2015, ein Offline-Server wurde eingerichtet[1]

Need for Speed: World (kurz NFSW) war der 15. Teil der von Electronic Arts entwickelten Computerrennspielreihe Need for Speed und erschien am 27. Juli 2010 für Windows. Es war das erste reine Online-Spiel der Reihe, welches auch Rollenspielelemente beinhaltete. Am 14. Juli 2015 wurden die Server für das Spiel abgeschaltet, was gleichzeitig das Ende des Spiels bedeutete.

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Need for Speed: World spielte in einer weiträumigen, frei befahrbaren Welt. Diese bestand aus den fiktiven Regionen, in denen die früheren Serienteile Most Wanted und Carbon spielten. Während man sich bei den kürzlich erschienenen NFS-Titeln den legalen Rennen auf abgesperrten Rennstrecken widmete, konnte man sich in diesem Teil unter anderem in Verfolgungsjagden mit der Polizei wiederfinden. Außerdem wurden NFS-typische Elemente wie eine große Auswahl an lizenzierten Wagen und individuellen Tuningmöglichkeiten angeboten. Die eigenen Siege und Niederlagen konnte man auch mit Facebook und Twitter teilen.

Es gab zwei Währungen im Spiel, von der eine für reales Geld erworben werden musste. Mit diesem sogenannten "SpeedBoost" ließen sich Autos mieten oder permanent erwerben, sowie Powerups beziehen, die einem gewisse Vorteile während der Rennen oder bei Verfolgungsjagden boten. Alternativ hatte man die Möglichkeit, Multiplikatoren für Prestige und Geld zu aktivieren, um schneller im Rang zu steigen oder mehr Einheiten der zweiten Währung (Credits) zu gewinnen, welche man nach den Rennen oder nach einer erfolgreichen Flucht vor der Polizei gewann. Man konnte es zudem für weitere Fahrzeuge, bessere Tuningteile und Reparaturen ausgegeben.

Ebenso wie Geld verdiente man Prestige (Erfahrungspunkte), die den Spieler im Rang aufsteigen ließen. Je weiter man im Rang aufstieg, desto mehr Geld und Prestige erhielt der Spieler. Außerdem bekam man in unterschiedlichen Abständen Zugang zu mehr Garagenplätzen und Vinyls, die man zur Verschönerung auf seinem Auto anbringen durfte. Ab Level drei erhielt jeder Spieler einmalig 500 SpeedBoost. Anders als noch zu Beginn des Spiels, waren in späteren Versionen bereits ab dem zweiten Level alle Strecken und Events freigeschaltet. Jedoch waren für alle Spieler wöchentlich nur etwa 35 von insgesamt mehr als 100 Events verfügbar (ursprünglich: täglich). Dazu zählten Rundkurs- und Sprintrennen, Drag-Rennen, sowie Einzel- und Teamverfolgungen mit der Polizei. Bei diesen Events gewann der Spieler neben Geld und Prestige auch Powerups, Skill Mods, Tuningteile oder Zubehörteile. Mit den sogenannten Skill Mods konnten die Eigenschaften von jedem Wagen in unterschiedlicher Art und Weise verändert werden. Beispielsweise konnte ein Wagen so entweder an ein Sprintrennen (bessere Beschleunigung) oder auf eine Verfolgungsjagd (verbesserte Kollisionsenergie) angepasst werden. Die Skill Mods ersetzten das alte System der Skillpunkte, die pro neuem Level vergeben wurden und für alle Wagen des Spielers Gültigkeit hatten. 1- bis 2-Stern Tuningteile und Skill Mods waren relativ schwach und häufig und konnten im Shop für normales Spielgeld erworben werden. 3- bis 5-Stern Tuningteile und Mods waren stärker, dafür aber umso seltener. Sie konnten nur nach dem Ende eines Events durch Zufall gewonnen, oder im Shop für echtes Geld erworben werden. Im Schatzjagd-Modus konnte der Spieler täglich 15 zufällig auf der Karte verteilte Edelsteine einsammeln. Wurden alle Edelsteine eingesammelt, erhielt man einen zusätzlichen Schub an Prestige und Geld und eine Belohnung in Form von Tuningteilen oder Skill Mods. Je länger die Serie Tag für Tag fortgesetzt wurde, desto höher fielen infolgedessen die Belohnungen aus. Wurde die Serie für mindestens einen Tag unterbrochen, wurde sie wieder auf den ersten Tag zurückgesetzt. Der Spieler konnte jedoch für einen bestimmten Betrag an SpeedBoost die Serie an dem Punkt wiederaufnehmen, an dem sie unterbrochen wurde. Dank des Erreichens von Errungenschaften war es dem Spieler zudem möglich, nochmals weitere Belohnungen zu erhalten.

Wagenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Need for Speed: World enthielt bis zum Ende die folgenden Wagen:

Folgende Fahrzeuge wurden schon von EA offiziell bekannt gegeben, jedoch aus unbekannten Gründen nie in das Spiel eingesetzt:

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Anfang Juli 2010 fanden regelmäßig Closed-Beta-Phasen statt, um das Spiel gründlich zu testen. Die letzte öffentliche Beta-Phase war vom 2. bis zum 5. Juli 2010. Am 27. Juli des gleichen Jahres wurde das Spiel veröffentlicht.[2][3] Spieler, die sich das Spiel vorbestellt hatten, konnten das Spiel bereits ab dem 20. Juli spielen. Spieler die sich das Starterpaket vor dem 8. September 2010 gekauft haben, erhielten in ihrem Profil den Status VIP.

Anfang September 2010 wurde von EA bekanntgegeben, dass für Need for Speed: World neuer Inhalt kommen werde, unter anderem ein weiterer Spielmodus, verfeinerte Tuningmöglichkeiten, ein Tag-Nacht-Zyklus, neue Wagen und die noch abgesperrte Stadt Downtown Rockport.

Seit dem 8. September 2010 war das Spiel Free to play. Ab da konnten alle Spieler bis zum höchsten Erfahrungslevel des Spiels spielen. Vorher waren die Möglichkeiten für Spieler, die das Spiel nicht gekauft hatten, stark beschränkt.

Ende Oktober 2010 wurden die neuen Gebiete freigeschaltet und weitere Rennstrecken hinzugefügt.[4]

Mitte November 2010 wurde mit Version 5.0 das Tuning-System generalüberholt, so gibt es keine festen Pakete mit kombinierter optischer und technischer Verbesserung mehr, welche von da an separat eingebaut werden müssen. Dabei können diverse Teile des Fahrzeug einzeln mit besseren Komponenten ersetzt werden. Gleichzeitig unterliegen diese Teile Verschleiß, der ihre Wirkung mit der Zeit verringert und repariert werden muss.[5] Im Dezember wurde der Nachtmodus ergänzt.[6]

Im März 2011 wurden “Team-Flucht”-Rennen (Team Escape) hinzugefügt, bei denen zwei bis vier Spieler in schlauchförmigen Strecken Polizeisperren ausweichen und verfolgende Polizeifahrzeuge abschütteln müssen. Ende 2011 wurden die in der Welt herumfahrenden Polizeiwagen entfernt und durch explizit auswählbare Verfolgungsjagden ersetzt.

Ende August 2012 werden die bis dahin bestehenden Fahrzeugstufen 1—3 abgeschafft und durch Klassen ersetzt, die sich dynamisch aus den drei Fahrzeugwerten, Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Handhabung, ergeben. Die ehemals mit zunehmenden Level freischaltbaren Rennen wurden dahingehend verändert, dass nur noch eine geringe Auswahl pro Tag spielbar ist, von denen manche auf eine bestimmte Fahrzeugklasse beschränkt sind. Zudem wurde die maximale Spielerzahl eines Rennens von acht auf sechs reduziert.[7]

Anfang April 2013 wurde das Erfolgs-System dem Spiel hinzugefügt.[8] Durch das Sammeln von Driverscore-Punkten, z.B. durch Installieren von Optik- oder auch Tuningteilen, Absolvierung einer gewissen Anzahl von Rennen oder auch durch das Zerstören von Polizeiwagen in „Team-Flucht“-Rennen, schaltet man unter anderem neue Tuningteile, spezielle Wagen und weitere unterschiedliche Belohnungen frei. Bei Erreichen von 5000 Driverscore-Punkte erhält man den von EA als schnellster Wagen in NFS World betitelten 2005er Bugatti Veyron EB 16.4. Zurzeit gibt es 64 Erfolge, weitere wurden angekündigt.

Allerdings hat EA am 15. April 2015 angekündigt, den Server für das Spiel am 14. Juli des gleichen Jahres abzustellen und damit das Ende des Spiels festzusetzen.[9]

Community Events[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es werden von offizieller Seite regelmäßig Gewinnveranstaltungen durchgeführt, so wurde anlässlich des Oktoberfestes für den Zeitraum ein Teil der Spielwelt thematisch umdekoriert[10], zu Halloween wurde wieder ein Sonderrennen veranstaltet mit übergroßen Kürbissen und Geisterfiguren am Straßenrand[11]. Ähnlich brachte Patch 5.03[12] einen verschneiten Golfplatz, der mit Sprungschanzen und Schneekanonen bestückt ist.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Need for Speed: World wurde von der Fachpresse nicht besonders gut aufgenommen. Viele Bewertungen in Deutschland bewegten sich Spielspaß-Einschätzung zwischen 50 und 60 %. Der internationale Wertungsschnitt von 62 % (laut Metacritic)[13] spiegelte verhaltene Begeisterung wider. Kritik wurde oft an der leeren Spielwelt und dem unausgereiften Free-To-Play-System geübt.

Need for Speed World: Offline Server[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist seit dem 26. Juni 2015 möglich, durch ein inoffizielles Offline-Server-Skript, das Spiel auch ohne jegliche Verbindung zu einem Master-Server zu spielen. Da alle Daten über den Spieler auf seinem PC liegen, können Elemente wie Geld oder Boni vom Spieler selbst modifiziert werden.

Web links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. EA Forum Ankündigung: NFS World startet am 27. Juli!
  3. offizieller Blog: NFS World ist heute gestartet!
  4. offizieller Blog: NFS World - Die Release Notes zu Patch 4.15
  5. offizieller Blog: Die Release Notes zu Version 5 von NFS World
  6. offizieller Blog: Die Patch Notes zu Patch 5.04 für NFS World
  7. offizielle Ankündigungen: NFS World Update: Car Classes released
  8. offizielle Ankündigungen: Achievements
  9. Benjamin Jakobs: EA stellt Battlefield Heroes, Battlefield Play4Free, Need for Speed World und FIFA World ein. In: Eurogamer. The Gamer Network, 16. April 2015, abgerufen am 16. April 2015.
  10. offizieller Blog: O´zapft is! Der NFS World Community Event zum Oktoberfest
  11. offizieller Blog: Halloween Community Event für NFS World angekündigt!
  12. offizieller Blog: NFS World: Die Release Notes zu Patch 5.03
  13. Metacritic