Need for Speed: Underground 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Need for Speed: Underground 2
NFSU2.svg
Entwickler KanadaKanada EA Black Box
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Mitwirkende (Auswahl) Matthew Tomporowski
Erstveröffent-
lichung
Windows
NordamerikaNordamerika 9. November 2004
EuropaEuropa 19. November 2004
JapanJapan 22. Dezember 2004
PlayStation 2, Xbox, GameCube & Game Boy Advance
NordamerikaNordamerika 9. November 2004
EuropaEuropa 19. November 2004
JapanJapan 22. Dezember 2004
Nintendo DS
NordamerikaNordamerika 10. Mai 2005
EuropaEuropa 27. Mai 2005
Plattform Windows, PS2, PSP, Xbox, GameCube, GBA, Nintendo DS
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet, Netzwerk, Splitscreen)
Steuerung Gamepad, Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Medium CD-ROM
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Need for Speed: Underground 2 (kurz NFSU2) ist der achte Teil der von Electronic Arts entwickelten Computerrennspielserie Need for Speed und erschien am 18. November 2004 für Windows, PS2, Xbox, GameCube, GBA und Nintendo DS. Die Version für PSP wurde je nach Gebiet zwischen Januar und September 2005 veröffentlicht.

Spielprinzip[Bearbeiten]

In diesem Teil der Serie geht es, wie in den Vorgängern, darum, illegale Rennen zu fahren und dabei sein Fahrzeug aufzurüsten. Hierzu muss man in der Karriere erfolgreich sein, um Geld zu erhalten. Es wurde ein neuer „Freie-Fahrt“-Modus hinzugefügt, in dem man sich nun auf über 200 km (über 125 Meilen) Strecke frei durch die fiktive Stadt Bayview, die stark an mehrere Metropolen der Küste Kaliforniens erinnern, bewegen kann, die in fünf Abschnitte aufgeteilt ist. Die einzelnen Abschnitte werden im Laufe des Spiels freigeschaltet. Anders als im Vorgänger "Underground", gibt es hier einen Tageszeitenwechsel (Sonnenuntergang, Dämmerung, Nacht, Morgen), sowie Echtzeit-Wettereffekte.

Es wurden gegenüber dem Vorgänger fünf neue Renntypen eingeführt (Outrun, Street X (Street Cross), URL (Underground Racing League), Downhill Drift, Geländewagenrennen), die Anzahl der Tuningteile verdoppelt, 14 Wagen hinzugefügt und das Performance-Tuning vertieft. Neben dem verbesserten Online-Modus für bis zu sechs Spieler, in dessen Genuss nun auch Xbox-Besitzer, dank Xbox-Live-Unterstützung, kamen, steht nun wieder der von den Fans eingeforderte LAN-Modus für Mehrspieler-Partien zur Verfügung. Updates sind derzeit bei EA Games verfügbar. Inzwischen hat Electronic Arts die Server für den PC-Online-Multiplayer sowie für Xbox Live vom Netz genommen.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Fahrzeugliste
Acura RSX Type S[A 1] Lexus IS300 Nissan Skyline R34 GT-R
Audi A3 3.2 quattro Lincoln Navigator Opel/Vauxhall Corsa 1.8[A 2]
Audi TT 3.2 quattro Mazda MX-5 / Miata MX-5 Peugeot 106 S16[A 3]
Cadillac Escalade Mazda RX-7 Peugeot 206 S16
Ford Focus ZX3 Mazda RX-8 Pontiac GTO
Ford Mustang GT Mitsubishi 3000 GT Subaru Impreza WRX STI
Ford Mustang Shelby GT 500 Mitsubishi Eclipse GSX Toyota Celica GT-S
Honda Civic Coupe Si[A 4] Mitsubishi Lancer Evolution VIII Toyota Corolla GTS AE86
Hummer H2 Nissan 240SX Toyota Supra
Hyundai Coupé GT V6 / Tiburon GT V6 Nissan 350Z Volkswagen Golf IV GTI
Infiniti G35 Coupé Nissan Sentra SE-R Spec V
  1. Nur in der Version für Nordamerika.
  2. Nur in der Version für Europa.
  3. Nur in der Version für Europa.
  4. Nur in der Version für Nordamerika.

Underground Rivals[Bearbeiten]

Need for Speed: Underground Rivals ist die erste Umsetzung von Need for Speed für die PSP und erschien im Januar, März und September 2005 in den USA, Japan und in Europa. In dieser Version kommen vor allem japanische und einige amerikanische Autos wie zum Beispiel der Ford Mustang und die Chevrolet Corvette C5 vor. Vom Gameplay ähnelt es Underground 2, doch es verkaufte sich nicht so gut wie erhofft.

Rezensionen[Bearbeiten]

Bewertungen
Publikation Wertung
PS2 Windows Xbox
4Players 90 %[1] 90 %[1] 90 %[1]
GamePro 87 %[4] k.A. k.A.
GameSpot k.A. 7,4/10[5] k.A.
Gameswelt 80 %[2] 82 %[6] 80 %[2]
IGN k.A. 9,0/10[7] k.A.
Video Games Zone 88 %[3] k.A. k.A.
Metawertungen
Metacritic 89/100[10] 89/100[10] k.A.

Das Spiel wurde überwiegend positiv bewertet, so erreicht das Spiel auf der Seite Metacritic.com, die Wertungen mehrerer Spielezeitschriften zusammenrechnet, einen Metascore von 89 von 100 Punkten in der PC- und der PS2-Version.[10] Gelobt werden an dem Spiel unter anderem die abwechselungsreichen Rennen, die große Bewegungsfreiheit und die zahlreichen Tuningmöglichkeiten. Kritisiert werden unter anderem die willkürliche Verteilung der Wettbewerbe, die Leblosigkeit der Spielwelt, sowie das fehlende Schadensmodell.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Test:Need for Speed Underground 2 (4players.de)
  2. a b http://www.gameswelt.de/need-for-speed-underground-2/review/seite-1,238
  3. http://www.videogameszone.de/Need-for-Speed-Underground-2-PS2-95424/Tests/Need-for-Speed-Underground-2-337100
  4. http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps2/need-for-speed-underground-2/test/need_for_speed_underground_2,34386,1292223.html
  5. http://www.gamespot.com/reviews/need-for-speed-underground-2-review/1900-6113361/
  6. http://www.gameswelt.de/need-for-speed-underground-2/review/seite-1,246
  7. http://uk.ps2.ign.com/articles/566/566102p1.html
  8. http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox/need-for-speed-underground-2/test/need_for_speed_underground_2,34388,1292223.html
  9. http://www.gamespot.com/reviews/need-for-speed-underground-2-review/1900-6113368/
  10. a b c Metascore von Need for Speed: Underground 2 (metacritic.com)