Shingo Suetsugu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Shingo Suetsugu
Shingo Suetsugu
Sprinter
JapanJapan Japan
Olympische Sommerspiele
Bronze 2008 Peking 4 × 100 m
Weltmeisterschaften
Bronze 2003 Paris 200 m

Shingo Suetsugu (jap. 末續 慎吾, Suetsugu Shingo; * 2. Juni 1980 in Kumamoto) ist ein japanischer Leichtathlet.

Er gewann insgesamt sechs Japanische Meisterschaften, davon zwei im 100-Meter-Lauf (2003−2004) und vier im 200-Meter-Lauf (2001, 2003 und 2006−2007).[1][2] Bei seinem Titelgewinn 2003 stellte er mit einer Zeit von 20,03 s den bis heute gültigen Asienrekord über 200 Meter auf (Stand: Mai 2009). Außerdem gewann er bei den Asienspielen 2002 und 2006 jeweils die Goldmedaille im 200-Meter-Lauf.

2003 errang er bei den Weltmeisterschaften in Paris über 200 Meter die Bronzemedaille.

Einen weiteren Höhepunkt seiner Karriere feierte er bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Gemeinsam mit Naoki Tsukahara, Shinji Takahira und Nobuharu Asahara konnte er die Bronzemedaille in der 4×100-m-Staffel gewinnen. Er trat auch im 100- und im 200-Meter-Lauf an, schied hier jedoch bereits in der Viertel- bzw. Halbfinalrunde aus.

Shingo Suetsugu hat bei einer Größe von 1,78 m ein Wettkampfgewicht von 68 kg. Er startet für den Mizuno Track Club.

Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. gbrathletics.com: Japanese Championships
  2. Athletenprofil auf der Website des japanischen Leichtathletikverbands (jap.)