Siamese Dream

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siamese Dream
Studioalbum von The Smashing Pumpkins

Veröffent-
lichung(en)

27. Juli 1993

Label(s) Virgin Records

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Alternative Rock

Titel (Anzahl)

13

Laufzeit

62 Min 15 s

Besetzung
  • Eric Remschneider – Cello in Disarm und Luna
  • David Ragsdale – Violine in Disarm und Luna

Studio(s)

Triclops Sound Studios, Atlanta

Chronologie
Peel Sessions
(1991)
Siamese Dream Mellon Collie and the Infinite Sadness
(1995)
Singleauskopplungen
13. Juli 1993 Cherub Rock
30. September 1993 Today
22. März 1994 Disarm
?, 1994 Rocket
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2][3]
Siamese Dream
  DE 64 23.08.1993 (17 Wo.)
  UK 4 31.07.1993 (15 Wo.)
  US 10 04.09.1994 (90 Wo.)

Siamese Dream ist das zweite Studioalbum der US-amerikanischen Band The Smashing Pumpkins. Es wurde am 27. Juli 1993 veröffentlicht und wurde weltweit mehr als sechs Millionen Mal verkauft.[4]

Während der Aufnahme des Albums gab es massive Konflikte innerhalb der Gruppe. Billy Corgan sah sich wohl auch in Konkurrenz mit Kurt Cobain und seiner Band Nirvana und wollte ein genauso erfolgreiches Album herausbringen wie Nevermind, das ebenso wie Siamese Dream von Butch Vig produziert wurde. Er hatte einen Nervenzusammenbruch und erwog, sich das Leben zu nehmen.[5] Diese Gedanken verarbeitete Corgan vor allem im Lied Today.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Neuauflage als Deluxe Edition erhielt einen Metascore von 96 %, basierend auf 21 professionellen Reviews.[6] Unter anderem gaben Pitchfork Media und Allmusic dem Album in der Rückschau volle Punktzahl.[7][8]

Im Jahr 1998 erreichte Siamese Dream bei der Wahl zum besten Album aller Zeiten vom Q magazine Platz 67.[9] In einer Umfrage des deutschen Musikmagazins Visions wurde es 2005 auf Platz 47 der 150 Alben für die Ewigkeit gewählt.[10]

Trackliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cherub Rock – 4:57
  2. Quiet – 3:42
  3. Today – 3:16
  4. Hummer – 6:57
  5. Rocket – 4:06
  6. Disarm – 3:17
  7. Soma – 6:39
  8. Geek U.S.A. – 5:13
  9. Mayonaise – 5:49
  10. Spaceboy – 4:28
  11. Silverfuck – 8:43
  12. Sweet Sweet – 1:38
  13. Luna – 3:20

Alle Songs geschrieben von Billy Corgan; außer Soma und Mayonaise: geschrieben von Billy Corgan und James Iha

Cherub Rock, Today, Disarm und Rocket wurden als Single ausgekoppelt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 23. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/musicline.de
  2. http://chartarchive.org/r/46868
  3. http://www.billboard.com/#/album/smashing-pumpkins/siamese-dream/147251
  4. https://www.theguardian.com/music/2011/feb/21/smashing-pumpkins-bassist-cover-claims
  5. http://www.nzherald.co.nz/entertainment/news/article.cfm?c_id=1501119&objectid=10767830
  6. http://www.metacritic.com/music/siamese-dream-deluxe-edition
  7. http://pitchfork.com/reviews/albums/16059-gish-deluxe-edition-siamese-dream-deluxe-edition/
  8. https://www.allmusic.com/album/mw0000099414
  9. http://www.rocklistmusic.co.uk/qlistspage2.html#QReaders
  10. Visions - Ausgabe 152 - (November 2005) S. 57