Sierra Norte (Comarca)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der Comarca Sierra Norte in Andalusien

Die Comarca Sierra Norte ist eine der neun Comarcas in der Provinz Sevilla. Sie wurde, wie alle Comarcas in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien, mit Wirkung zum 28. März 2003 eingerichtet.[1]

Die im Norden der Provinz gelegene Comarca umfasst 18 Gemeinden mit 61.763 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013), also gut 3 % der Provinzbevölkerung.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinz Badajoz
Provinz Huelva Nachbargemeinden Provinz Córdoba
Aljarafe Comarca Metropolitana de Sevilla Vega del Gudadalquivir

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner
Stand: 1. Januar 2018[2]
Alanís 1746
Almadén de la Plata 1379
Aznalcóllar 6092
Castilblanco de los Arroyos 4810
El Castillo de las Guardas 1439
Cazalla de la Sierra 4789
Constantina 5954
El Garrobo 789
Gerena 7541
Guadalcanal 2646
Guillena 12.650
El Madroño 282
Las Navas de la Concepción 1581
El Pedroso 2037
La Puebla de los Infantes 3013
El Real de la Jara 1507
El Ronquillo 1360
San Nicolás del Puerto 599

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Orden de 14 de marzo de 2003, por la que se aprueba el mapa de comarcas de Andalucía a efectos de la planificación de la oferta turística y deportiva, Boletín Oficial de la Junta de Andalucía (Amtsblatt der Regierung von Andalusien), Nr. 59 vom 27. März 2003, S. 6248
  2. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).