Provinz Huelva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Huelva
Wappen der Provinz Huelva
Wappen
Flagge der Provinz Huelva
Flagge
Basisdaten
Staat: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Hauptstadt: Huelva
Amtssprache: Spanisch
Fläche: 10.127,99 km²
Einwohner: 521.870 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einw./km²
Comarcas: 6
Gemeinden: 80
ISO 3166-2: ES-H
Website: diphuelva.es
Lage der Provinz Huelva
Provinz Santa Cruz de TenerifeProvinz Las PalmasPortugalAndorraFrankreichVereinigtes KönigreichMarokkoAlgerienCeutaMelillaProvinz CádizProvinz HuelvaProvinz SevillaProvinz MálagaProvinz GranadaProvinz AlmeríaMurcia (Region)Provinz AlicanteBalearische InselnProvinz CórdobaProvinz JaénProvinz AlbaceteProvinz ValenciaProvinz CastellónProvinz TarragonaProvinz BarcelonaProvinz GironaProvinz LleidaProvinz BadajozProvinz Ciudad RealProvinz HuescaProvinz CáceresProvinz ToledoProvinz CuencaProvinz TeruelProvinz SaragossaNavarraProvinz GuadalajaraAutonome Gemeinschaft MadridProvinz ÁvilaProvinz SalamancaProvinz SoriaProvinz SegoviaProvinz ValladolidProvinz ZamoraGipuzkoaBizkaiaÁlavaProvinz BurgosLa Rioja (spanische Region)KantabrienProvinz PalenciaProvinz LeónAsturienProvinz LugoProvinz A CoruñaProvinz OurenseProvinz PontevedraKarte
Über dieses Bild

Die Provinz Huelva (spanisch Provincia de Huelva) ist eine der acht Provinzen der autonomen Region Andalusien in Südspanien. Die Hauptstadt ist Huelva.

Sie liegt ganz im Westen Andalusiens und grenzt an die Provinzen Cádiz und Sevilla, sowie an Badajoz (autonome Region Extremadura), an Portugal und den Atlantischen Ozean.

Die Fläche der Provinz erstreckt sich über 10.127,99 km², die Einwohnerzahl beläuft sich auf 521.870 Personen (1. Januar 2019), von denen etwa 30 % in der Hauptstadt leben. Im Norden erhebt sich die Sierra de Huelva, mit dem Naturpark Sierra de Aracena.

Huelva teilt sich mit der Provinz Sevilla den Nationalpark Coto de Doñana, eines der größten Naturreservate Europas.

Bevölkerungsentwicklung der Provinz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Comarcas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Comarcas in der Provinz Huelva

Wie alle Provinzen Andalusiens wurde die Provinz Huelva mit Wirkung vom 28. März 2003 in Comarcas eingeteilt.[2]

Comarcas Gemeinden Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Hauptort
Andévalo 15 37.842 2.503,03 15 Valverde del Camino
El Condado 16 102.235 2.449,90 42 Almonte
Costa Occidental 6 93.086 690,81 135 Lepe
Metropolitana de Huelva 7 235.449 850,29 277 Huelva
Cuenca Minera 7 15.400 626,21 25 Minas de Riotinto
Sierra de Huelva 29 37.858 3.007,75 13 Aracena
Provinz Huelva 80 521.870 10.127,99 52 Huelva

Größte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden 14 Städte hatten 2019 mehr als 10.000 Einwohner.

Gemeinde Einwohner
Stand: 1. Januar 2019[3]
Huelva 143.663
Lepe 27.431
Almonte 24.191
Moguer 22.088
Isla Cristina 21.264
Aljaraque 21.260
Ayamonte 20.946
Cartaya 19.974
Punta Umbría 15.242
Bollullos Par del Condado 14.272
Valverde del Camino 12.820
Gibraleón 12.607
Palos de la Frontera 11.289
La Palma del Condado 10.761

Kleinste Gemeinde ist Cumbres de Enmedio (Comarca Sierra de Huelva) mit 56 Einwohnern.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Huelva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Orden de 14 de marzo de 2003, por la que se aprueba el mapa de comarcas de Andalucía a efectos de la planificación de la oferta turística y deportiva, Boletín Oficial de la Junta de Andalucía (Amtsblatt der Regierung von Andalusien), Nr. 59 vom 27. März 2003, S. 6248
  3. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).