La Puebla de los Infantes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde La Puebla de los Infantes
Iglesia de La Puebla de los Infantes.jpg
Wappen Karte von Spanien
La Puebla de los Infantes (Spanien)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Sevilla
Comarca: Sierra Norte
Koordinaten 37° 46′ N, 5° 23′ WKoordinaten: 37° 46′ N, 5° 23′ W
Höhe: 230 msnm
Fläche: 154,23 km²
Einwohner: 2.991 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 19,39 Einw./km²
Postleitzahl: 41479
Gemeindenummer (INE): 41078

La Puebla de los Infantes ist eine Gemeinde in der Provinz Sevilla in Spanien mit 2991 Einwohnern (2019). Sie liegt in der Comarca Sierra Norte in Andalusien. Der Nordteil der Gemeinde gehört zum Parque Natural de la Sierra Norte.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden Constantina, Hornachuelos, Lora del Río, Las Navas de la Concepción und Peñaflor.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der Nähe zum Río Guadalquivir siedelten hier die Kulturen der Tartessier, Turdetaner, Karthager und Römer. In der Zeit von Al-Andalus siedelten hier die Mauren. Nach der christlichen Eroberung durch Ferdinand III. wurde der Ort in Puebla de los Infantes umbenannt. Nach dem Aufstand der Mudejaren im Jahre 1264 war dies der einzige Ort in Andalusien, wo diese danach nicht vertrieben wurden.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Nuestra Señora de las Huertas
  • Wallfahrtskirche Ermita de Santa Ana
  • Wallfahrtskirche Ermita de Santiago
  • Burg von Almenara

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: La Puebla de los Infantes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Puebla de los Infantes, La - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 25. Juli 2021.