Silke Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silke Schmidt (* 7. August 1959) ist eine deutsche Literaturübersetzerin und Leichtathletin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silke Schmidt, geboren in Mettmann, studierte Romanistik an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach verschiedenen Stationen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden lebt sie seit 1999 im niederländischen Leiden.

Literaturübersetzerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmidt ist Übersetzerin für Englische, Französische sowie Niederländische Sprache. Sie übersetzt vorwiegend Kinder- und Jugendliteratur, sowie Erwachsenenliteratur und Sachliteratur. Ihre Übersetzung von Kaat Vrancken, Anna und die Sache mit der Liebe, wurde 2000 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendliteratur (Auswahl)[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Veronica Hazelhoff: Das Schwalbentattoo, Frankfurt am Main 1998
  • Martha Heesen: Dringend und wichtig, Frankfurt am Main 2003
  • Martha Heesen: Kleine Schwester, großes Biest, Frankfurt am Main 2002
  • Martha Heesen: Spitze Stacheln, weiches Herz, Frankfurt am Main 2006
  • Koos Meinderts: Zebedäus Bär und das geheimnisvolle Weihnachtsgeschenk, Würzburg 1997
  • Koos Meinderts: Zebedäus Bär und die Reise ans Ende der Welt, Würzburg 1994
  • Anne Provoost: Fallen, Weinheim 1996
  • Anne Provoost: Flutzeit, Berlin [u.a.] 2003
  • Anne Provoost: Rosalenas Spiegel, Berlin [u.a.] 2000
  • Peter Jan Rens: Carlo Grande, Weinheim 1997
  • Peter Jan Rens: Rabautzer, Kevelaer 1993
  • Peter Jan Rens: Sieben ist schon alt, Weinheim 1995
  • Annie M. G. Schmidt: Die geheimnisvolle Minusch, Hamburg 2003
  • Hedwig Stellamans-Wellens: Narben auf der Seele, Stuttgart 2002
  • Henri Van Daele: Großer Bär, kleiner Bär, Weinheim 1996
  • Kaat Vrancken: Cheffie ist der Boss, Weinheim [u.a.] 2006
  • 52 fröhliche Geschichten zur Weihnachtszeit, Erlangen 1994

Erwachsenenliteratur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hanny Alders: Die Geliebte des Ketzers, Frankfurt am Main 2001
  • Hanny Alders: Die Rebellin von Carcassonne, Frankfurt am Main 2003
  • Cynthia McLeod: Folge deinem Herzen, München 1998

Sachliteratur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Berger: Frühjahrsschmuck, Stuttgart 1993
  • Paul Bloom: Sex und Kunst und Schokolade, Heidelberg 2011
  • Ole G. Mouritsen: Sushi für Wiss- und Bissgierige, Heidelberg 2011

Leichtathletin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silke Schmidt Leichtathletik
Voller Name Silke Schmidt
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 7. August 1959
Geburtsort MettmannDeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 164 cm
Gewicht 49 kg
Beruf Literaturubersetzerin
Karriere
Disziplin Mittel & Langstrecken Lauf
Bestleistung 1500 m 4:51.26 WR (W55) (2015)
1 Meile 5:17.37 WR(W55) (2015)
3000 m 10:02.65 DR(W50) (2013)
5000 m 17:20.68 DR(W50) (2013)
10000 m 36:16.53 DR(W50) (2014)
10 km 36:02 WB(W55) (2014)
Halbmarathon 1:19:38 WR(W55) (2015)
Verein Mettmann Sport
Trainer Lex van Eck van der Sluis
Status aktiv
Medaillenspiegel
Medaillen WM 4 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Medaillen EM 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Medaillen DM 13 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Leichtathletik Weltmeisterschaften der Masters
0Gold0 1500 m (W55) 2015 Lyon
0Gold0 5000 m (W55) 2015 Lyon
0Gold0 10000 m (W55) 2015 Lyon
0Gold0 Halbmarathon (W55) 2015 Lyon
Leichtathletik Europameisterschaften der Masters
0Gold0 5000 m (W50) 2013 Zittau
0Gold0 10000 m (W50) 2013 Zittau
0Gold0 3000 m indoor (W55) 2016 Ancona
letzte Änderung: 03. Octkber 2015

Seit Anfang der Zweitausenderjahre betreibt Schmidt den Mittel- und Langstreckenlauf als Leistungssport. Sie erzielte große Erfolge bei zahlreichen nationalen und internationalen Meisterschaften in der Masterklasse. Eine Vielzahl an Deutschen, Europäischen sowie Weltrekorden wurden durch sie verbessert. 2014 wurde sie vom Deutschen Leichtathletikverband zur Deutschen Mastersportlerin des Jahres gewählt[2]. 2015 wurde sie vom Europäischen Leichtathletikverband zur European Best Master[3], sowie vom Weltleichtathletikverband zur World Best Master[4] gewählt.

Deutsche Meistertitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abstand Jahr (Klasse)
1500 m 2011 (W50), 2012 (W50), 2013 (W50), 2014 (W55)
5000 m 2010 (W50), 2011 (W50), 2012 (W50), 2013 (W50), 2014 (W55)
10000 m 2012 (W50), 2013 (W50), 2014 (W55), 2015 (W55)

Internationale Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012 Europameisterin 5000m (W50), Zittau (D)
  • 2012 Europameisterin 10000m (W50), Zittau D)
  • 2015 Weltmeisterin 1500m (W55), Lyon (F)
  • 2015 Weltmeisterin 5000m (W55), Lyon (F)
  • 2015 Weltmeisterin 10000m (W55), Lyon (F)
  • 2015 Weltmeisterin Halbmarathon (W55), Lyon (F)
  • 2016 Europameisterin 3000m/Halle (W55), Ancona (I)

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abstand AK Zeit Rekord Datum Ort
800 m W55 2:31.47 DeutschlandDeutschland 20-09-2014 Trier, D
1500 m W50 4:52.52 DeutschlandDeutschland 24-05-2013 Utrecht, NL
W55 4:51.26 Blue globe icon.svg 16-07-2015 Rotterdam, NL
1 mile W55 5:17.37 Blue globe icon.svg 02-09-2015 Zevenbergen, NL
3000 m W50 10:02.65 DeutschlandDeutschland 09-08-2013 Utrecht, NL
W55 10:03.81 Blue globe icon.svg 09-07-2015 Utrecht, NL
3000 m indoor W55 10:41.89 Europaische UnionEuropäische Union 09-08-2013 Ancona, I
5000 m W50 17:20.68 DeutschlandDeutschland 05-06-2013 Wageningen, NL
W55 17:26.59 DeutschlandDeutschland 06-06-2014 Wageningen, NL
W55 17:29.28 Blue globe icon.svg 27-06-2015 Eindhoven, NL
10000 m W50 36:50.82 DeutschlandDeutschland 05-05-2012 Marburg, D
W55 36:16.53 DeutschlandDeutschland 03-05-2014 Aichach, D
W55 36:53.81 Blue globe icon.svg 02-05-2015 Ohrdruf, D
10 k W50 36:07 DeutschlandDeutschland 29-09-2013 Utrecht, NL
W55 36:02 DeutschlandDeutschland 25-05-2014 Den Haag, NL
W55 36:18 Blue globe icon.svg 27-09-2015 Utrecht, NL
HM W55 1:19:38 Blue globe icon.svg 08-03-2015 Den Haag, NL

DeutschlandDeutschland Deutscher Rekord;[5] Europaische UnionEuropäische Union Europäischer Rekord;[6] Blue globe icon.svg Weltrekord[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vollständige Liste der Übersetzungen
  2. Wahl zum Seniorensportler 2014
  3. Wahl zur European Best Master 2015
  4. Wahl zur World Best Master 2015
  5. Bestenliste des Deutschen Leichtathletikverband
  6. European Masters Athletics Records
  7. World Master Athletics Records