Simon Käser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simon Käser (* 5. August 1986 in Bern) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Käser ist in Düdingen aufgewachsen und hat die Schweizer Maturität am Kollegium St. Michael in Freiburg erlangt. Während seiner schulischen Ausbildung spielte er immer wieder in verschiedenen Schultheatern.

Die Ausbildung zum Schauspieler an der Hochschule der Künste Bern schloss er mit dem akademischen Titel Bachelor of Arts Theater/Schauspiel ab. Anschliessend war er zwei Jahre Ensemble-Mitglied am Schauspielhaus in Graz. Zwischen 2014 und 2016 war er als freischaffender Schauspieler an verschiedenen Theatern, u.a. am Theater Bern sowie am Theater an der Effingerstrasse in Bern, und für Filmprojekte tätig.

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Simon Käser festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden in Dresden.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1] "2016"

2014

2013

  • Unser Kind
  • Plötzlich Deutsch

2012

2011

  • Girl and Boy on the Rocks!

2010

Bühne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1] "2017"

  • 
Der Phantast Leben und Sterben des Dr. Karl May

"

2016/2017"

  • 
89/90
  • 
Othello
  • Der Parasit oder Die Kunst sein Glück zu machen

"

2015"

  • 
Elling

2014

  • Yellow Line
  • Lehrerzimmer 8020
  • Mamma Helvetia

2012/2013

  • X-Freunde
  • Clavigo
  • Faust
  • Lehrerzimmer 8020
  • Die schmutzigen Hände

2011/2012

  • Geister in Princeton
  • Biedermann und die Brandstifter
  • Ein Sommernachtstraum
  • Der Untergang des Hauses Wuppertaal
  • Floh im Ohr

2008-2011

  • Moritäter
  • Natural Born Killers
  • Das Fest

Sprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1] 2013

  • D Nacht wo de Juri verschwunden isch

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]

  • 2011:
    • junge Talente.ch 11
  • 2010:
    • Förderpreis des Migros-Kulturprozents
    • Stipendium der Friedl Wald Stiftung
    • Studienpreis Schauspiel des Migros-Kulturprozents
  • 2009:
    • Studienpreis Schauspiel des Migros-Kulturprozents
    • Stipendium der Friedl Wald Stiftung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Presseartikel und Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d http://www.luckypunch-berlin.de/42-0-Liste.html?pid=1125