Société Marocaine de Construction Automobile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Société Marocaine de Construction Automobile S.A.
الجمعية المغربية لبناء سيارات
Logo
Rechtsform Société Anonyme
Gründung 1959
Sitz Aïn Sebaâ, Casablanca, Königreich Marokko
Branche Automobilproduktion

Société Marocaine de Construction Automobile S.A. (SOMACA, arabisch الجمعية المغربية لبناء سيارات, DMG al-Ǧamʿiyya al-maġribiyya li-bināʾ sayyārāt) ist ein marokkanischer Automobilhersteller.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SOMACA wurde am 26. Juni 1959 gegründet.[1] An ihr waren das marokkanische Bureau d’études et de participations industrielles (40 %), Simca (20 %), Fiat (20 %) sowie inländische Privatanleger beteiligt.[2] Die staatliche Beteiligung wird auch mit 38 % oder mit 46 % beziffert.[3][4]

Die Produktion begann 1962. Zunächst wurden Fahrzeuge der Marken Fiat und Simca montiert.[1] Hergestellt wurden die Modelle Fiat 600, 1500, 2300 sowie Simca 1000, Ariane und Aronde.[2]

Im Jahr 1966 schloss SOMACA eine zusätzliche Vereinbarung mit Renault ab und begann mit der Produktion von Renault 4 und Renault 16.[1] Ebenso wurde der Renault 8 gefertigt.[5]

Im Februar 1969 begann im Auftrag der BLMC die Montage des Austin Mini.[6][7] Im gleichen Jahr kam es zu einer Vereinbarung mit Opel.[3] Neben den Fiat-Modellen 124, 125, 128 und 131 wurden auch der Renault 30 (ab 1975) und der Renault 25 (ab 1985) gefertigt.[1][4]

Fiat schloss 1995 eine Vereinbarung mit der marokkanischen Regierung ab und ließ bei SOMACA die Modelle Uno bzw. ab 1997 den Siena und den Palio bauen. Dieses Engagement endete 2003.[4]

Ab dem Jahr 2003 erhöhte Renault seine Beteiligung an SOMACA auf 79 %.[1][8][9] Bis dahin war Renault mit 8 % beteiligt gewesen.[10] Die verbleibenden 20 % gehören der PSA-Gruppe.[11] Diese Beteiligung ist auf die Übernahme von Chrysler Europe zurückzuführen.[5]

Nachdem die entsprechenden Verträge ausgelaufen waren, beendete die PSA-Gruppe Ende 2010 die Montage der Modelle Berlingo und Partner und damit ihre Tätigkeit innerhalb der SOMACA.[8]

Renault produziert bei SOMACA derzeit den Dacia Logan und den Sandero. Die Produktion muss bis 2017 aufrechterhalten bleiben.[12]

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten Jahr wurden 2247 Einheiten produziert.[4]

Bis zum Jahr 1997 erreichte SOMACA die nachstehenden Produktionszahlen:[13]

Modell Anzahl
Renault 4 95.250
Renault 12 38.850
Fiat 124/125/128 32.064
Simca 1100 29.268
Fiat 127 23.664
Renault 16 21.520
Simca 1000/1300/1301 21.038
Fiat Uno 20.096[14]
Fiat Croma 168
Dodge 161

Die Gesamtzahl der Fiat-Fahrzeuge, die bis 2003 (dem Ende des Fiat-Engagements) montiert wurden, beläuft sich auf mehr als 200.000 Einheiten.[4]

Schreibweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In verschiedenen Medien wird der Hersteller auch als Societe Marocaine de Constructions Automobiles bezeichnet. Der Mehrheitseigner Renault verwendet jedoch die Singularform.[15]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Historie de Renault (Memento des Originals vom 7. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/corporate.renault.ma auf renault.ma
  2. a b La SOMACA et l’usine Berliet-Maroc lancent l’industrie automobile, in Le Monde diplomatique, Juni 1962, S. 15.
  3. a b Jorge Carrillo Viveros,Yanick Lung,Rob Van Tulder, Cars, Carriers of regionalism? Madrid 2004, S. 278.
  4. a b c d e El Mehdi Berrada: Que se passe-t-il à Somaca?, in: Tel Quel vom 10. Juli 2014.
  5. a b Renault 4: le best seller marocain de la Somaca!, in: Boîtier Rouge vom 17. November 2014.
  6. Ministère de l'information, Maroc synthèse, 1969, S. 25.
  7. Quarterly Economic Review: Algeria, Morocco, 1968, S. 25.
  8. a b Mohamed Azmani: Somaca: Production record en 2010, in: L'économiste vom 18. März 2011.
  9. Jalil Bennani: Somaca: Renault rachète la part des petits actionnaires, in: Aujourd'hui le Maroc vom 6. Februar 2006.
  10. Oliver Heneric, Georg Licht, Wolfgang Sofka (Hg.), Europe's Automotive Industry on the Move: Competitiveness in a Changing World, Luxemburg 2006, S. 38.
  11. Usine Renault de Casablanca (Memento des Originals vom 8. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/corporate.renault.ma auf renault.ma
  12. Ian Henry: Renault’s taste of Morocco, in: ams vom 3. Dezember 2014
  13. Ghassan Khaber: Somaca: Bye bye Taylor, in: L'économiste 331 vom 21. Mai 1998.
  14. Der Fiat Uno wurde noch bis 2003 hergestellt.
  15. Beispielsweise im Consolidated financial statements 2014 der Reanult-Gruppe.