Stefanie Höfler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefanie Höfler (* 1978) ist eine deutsche Autorin von Kinder- und Jugendbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefanie Höfler studierte Germanistik, Anglistik und Skandinavistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der University of Dundee/Schottland. Sie arbeitet als Lehrerin und Theaterpädagogin an einem Gymnasium im Schwarzwald.[1]

Bereits ihre ersten beiden Kinder- bzw. Jugendbuchveröffentlichungen Mein Sommer mit Mucks (2015) und Der Tanz der Tiefseequalle (2017) im Verlag Beltz & Gelberg wurden von der Kritik sehr positiv aufgenommen[1] und mehrfach ausgezeichnet, u. a. jeweils für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Buchautor Stefanie Höfler, Rezensionsnotizen im Perlentaucher, online unter perlentaucher.de
  2. Stefanie Höfler gewinnt mit „Mein Sommer mit Mucks“ den Nachwuchspreis für deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur, Nachricht im Börsenblatt am 2. August 2015, online unter boersenblatt.net
  3. Buch des Monats | Archiv, des Instituts für Jugendliteratur, online unter jugendliteratur.at
  4. Leipziger Buchmesse / Lesefest Leipzig liest, Nachricht vom 17.03.16 zur Auszeichnung mit dem Leipziger Lesekompass 2016, online unter leipziger-buchmesse.de
  5. Mein Sommer mit Mucks: Deutscher Jugendliteraturpreis, Nominierung 2016, Kategorie: Kinderbuch, online unter djlp.jugendliteratur.org
  6. LUCHS-Preis März für Stefanie Höfler: „Tanz der Tiefseequalle“ in und von ZEIT Verlagsgruppe am 8. März 2017, online unter zeit-verlagsgruppe.de
  7. Tanz der Tiefseequalle: Deutscher Jugendliteraturpreis, Nominierung 2018, Kategorie: Jugendbuch, online unter djlp.jugendliteratur.org
  8. BuchMarkt Verlag K. Werner GmbH: Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2019 gehen an Stefanie Höfler und Bettina Wilpert. In: BuchMarkt. 7. Februar 2019, abgerufen am 13. Februar 2019 (deutsch).