Stolle Sanitätshaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
STOLLE Sanitätshaus GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co KG
Gründung 1963
Sitz Hamburg
Leitung Detlef Möller
Mitarbeiter ca. 400[1]
Umsatz 40 Mio. Euro[2]
Branche Sanitätshaus, Orthopädie-Technik, Reha-Technik, Schuh-Technik
Website www.stolle-ot.de
Stand: Dezember 2017 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2017

Das Stolle Sanitätshaus GmbH & Co. KG[3] ist ein norddeutsches Sanitätshaus, das 1963 im Allgemeinen Krankenhaus Hamburg-Barmbek in Hamburg gegründet wurde.[4] Gründer und Namensgeber war Herbert D. Stolle.[5] Seit 1963 ist das Sanitätshaus Stolle Dienstleister für die Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln, Rehabilitationstechnik, sowie Pflege- und Alltagshilfsmitteln.[6] Rund 400 Mitarbeiter[1] arbeiten in zwei Dienstleistungszentren in Hamburg und Schwerin. Über das Filialnetz ist Stolle mit 27 Filialgeschäften[7] in Hamburg Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern vertreten.[8][9] Anfang 2017 wurde das Unternehmen Incort übernommen und hat gemeinsam mit der Schön-Klinik Hamburg-Eilbek das Unternehmen Orthopädietechnik Hamburg gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herbert D. Stolle gründete 1963 den Betrieb mit der Übernahme und Leitung der orthopädischen Werkstatt des Allgemeinen Krankenhauses Hamburg-Barmbek. Eine Tochtergesellschaft, die inzwischen mehr als 80 Mitarbeiter beschäftig, wurde 1990 in Schwerin 1990 gegründet. Aus der hausinternen Werkstatt der orthopädischen Klinik in Schwerin entwickelte sich eine Zweigniederlassung am Standort Schwerin, welche mittlerweile das größte Dienstleistungsunternehmen dieser Branche in Mecklenburg-Vorpommern ist.[10] Bis 1994 entwickelte sich aus der Keimzelle der ersten orthopädischen Werkstatt in Barmbek ein Hamburger Unternehmen mit heute rund 400 Mitarbeitern. Die Aktivitäten werden seit 1994 aus dem Dienstleistungszentrum in Hamburg-Farmsen gesteuert. Das Dienstleistungszentrum wurde 1997 in Hamburg-Farmsen, die Filialen sowie das Tochterunternehmen der Stolle-Gruppe in Schwerin nach DIN ISO 9001 und EN 46001 zertifiziert. Das Hamburger Sanitätshaus "Gelbenegger" schloss sich 1999 der Stolle-Gruppe an, das die Verwaltung an das Dienstleistungszentrum in Hamburg-Farmsen abgibt.[11]

Ein zweites Mal wurde 2003 das Dienstleistungszentrum in Hamburg-Farmsen, die Filialen sowie das Tochterunternehmen der Stolle-Gruppe in Schwerin ein zweites Mal nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485 (Nachfolger von EN 46001) zertifiziert. Der Onlineshop Stolle24 zunächst unter dem Namen Reha-Technik 24 eröffnet.[12][13][14] Im Jahre 2010 das Sanitätshaus Stolle das zahlenmäßig größte Sanitätshaus in Hamburg. Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft zeichnet das Sanitätshaus mit dem Gesundheitspreis aus.[15] 2013 wurde in Schwerin ein Rehalogistikzentrum eröffnet.[16]

Leistungsübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sortiment reicht von Krankenpflegeartikel über Orthopädie-Technik mit Orthesen und Prothesen bis hin zu Rehabilitationstechnik.

Patente, Initiativen, Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sanitätshaus hat mit dem Gründer Herbert D. Stolle und Mathias Brüning den Bürostuhl Duo-Back nach orthopädischen Maßgaben entwickelt und erstmals patentieren lassen.[17][18][19] Gebaut wurde dieser Bürostuhl von dem Unternehmen Rohde und Grahl, welches diesen heute noch herstellt.[20] 1996 wurde ein Patent für Nachtlagerungs-Fußschienen angemeldet.[21]

Der Thieme Verlag Stuttgart verlegte das Buch Technische Kinderorthopädie von R. Bernbeck, J. Pramschiefer, H. D. Stolle, das unter anderem vom Gründer Herbert D. Stolle und dem ehemaligen Geschäftsführer Jürgen Pramschiefer verfasst wurde. Dies ist ein Werk, das noch heute zur Standardliteratur in der Kinderorthopädie gehört und zitiert wird.[22][23]

Im Lymphnetz Hamburg e. V. ist Stolle eines der Gründungsmitglieder,[24] unter anderem zusammen mit Altheide, Münter und Gottlieb. In Zusammenarbeit mit Altheide, Gottlieb und dem Lymphnetz Hamburg e. V. sind unter anderem klinische Studien zur Versorgung chronischer Wunden gemacht worden.[25]

Für Brustkrebs-Betroffene veranstaltet Stolle spezielle Bade- und Dessous-Modeschauen.[26]

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stolle sponsert die BG Baskets[27], den Triathlon in Norderstedt,[28] das Norderstedt Radrennen,[29] den Schweriner Schlossmarathon,[30] den Fußball Frauensportverein FSV 02 Schwerin e. V.,[31] als Premium-Sponsor den FC Eintracht Schwerin,[32] den Hamburger SV[33] und den FC St. Pauli.[34] In den vergangenen Jahren sponserte Stolle auch das Vitalforum Hamburg 2012,[35] die Bundesgartenschau 2009 in Schwerin,[36] die Landesgartenschau Norderstedt 2011[37][38] und die Internationale Gartenschau 2013.[39] Die Vitalwelten von Stolle sponsern weiterhin noch die Lübeck Cougars.[40]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b [1]
  2. Rollatoren – das Geschäft mit dem Alter. Hamburger Abendblatt, 31. August 2013 (kostenpflichtig)
  3. Suche im Handelsregister, Gesamtansicht kostenpflichtig
  4. Historie des Stolle Sanitätshaus
  5. Gründer des Stolle Sanitätshaus. hauspost.de
  6. Hilfsmittelübersicht und Dienstleistungen. sanitaetshaus-stolle.de
  7. Filialübersicht
  8. Text zum Sanitätshaus Stolle mit Eckdaten zum Unternehmen.
  9. Seite 31 – hamburger wirtschaft M2013. hamburger-wirtschaft.de
  10. Die STOLLE-Familie wird größer. hauspost.de, 22. August 2013
  11. Eintrag bei wer-zu-wem.de
  12. FAQ stolle24.de
  13. Domainabfrage auf whois.domaintools
  14. Telefonische Beratung gibt es gratis dazu. hauspost, 24. Januar 2008
  15. Die Preisträger der letzten Jahre bei bvmw.de
  16. Neues Logistikzentrum eröffnet. Schweriner Kurier, 17. April 2013
  17. Patenteinträge
  18. Patenteinträge
  19. Patenteinträge
  20. Duo-Back Hersteller
  21. Nachtlagerungs-Fußschiene
  22. Verwendung von Passagen aus 'Technische Kinderorthopädie von R. Bernbeck, J. Pramschiefer, H. D. Stolle' auf Seite 182
  23. bmab.de
  24. Gründungsmitglieder des Lymphnetz Hamburg e. V. lymphnetz-hamburg.de
  25. Studien zur Versorgung chronischer Wunden, klinische Studien. (PDF; 2,1 MB) www.uke.de
  26. hauspost.de
  27. BG Baskets
  28. Vielseitigkeit ist Trumpf. Abendblatt, 25. Mai 2013 (kostenpflichtig)
  29. Sponsoren und Partner. norderstedt-radrennen.de
  30. Sportler werden mit hochwertigen Hilfsmitteln versorgt. hauspost.de, 2. August 2012
  31. Frauensportverein FSV 02 Schwerin e. V.
  32. FC Eintracht Schwerin
  33. Sponsoren des HSV. hsv.de
  34. Damit unsere Kiez-Kicker und ihre Fans topfit sind! fcstpauli.com
  35. Stolle: Vitalforum Hamburg 06.06.2012 rehavital.de
  36. Mit Scootern bequem unterwegs. hauspost.de, 29. April 2009
  37. Mobil trotz Einschränkungen (PDF; 322 kB)
  38. Mobil trotz Einschränkungen – Das Sanitätshaus STOLLE unterstützt die Landesgartenschau. lifePR, 7. April 2011
  39. Barrierefreier Park. Website der Internationalen Gartenschau Hamburg
  40. Stolle Vitalwelten neuer Cougars-Partner. American Sports Club Lübeck, 15. Mai 2012