Alpha Delphini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sualocin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
α Delphini
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Delphin
Rektaszension 20h 39m 38,29s [1]
Deklination +15° 54′ 43,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit  3,77[2] mag
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit −2,9 ± 1,6 km/s [3]
Parallaxe 12,85 ± 0,44 mas [1]
Entfernung [4] 254 ± 9 Lj
(78 ± 3 pc)
Absolute visuelle Helligkeit Mvis −0,7 mag
Eigenbewegung:
Rek.-Anteil: 53,82 ± 0,43 mas/a
Dekl.-Anteil: 8,47 ± 0,31 mas/a
Orbit [5]
Periode 17 a
Große Halbachse 0,158″ (≙ 12 AE)
Exzentrizität 0,47
Bahnneigung 160°
Argument des Knotens 129°
Epoche des Periastrons 1983,8
Argument der Periapsis 99°
Einzeldaten
Namen Aa; Ab
Beobachtungsdaten:
Scheinbare Helligkeit Aa 3,86[6] mag
Ab 6,43[6] mag
Typisierung:
Spektralklasse Aa B9 IV;[7]
alternativ:
A0 (± 3) V[8]
Ab ≈ G9 V[8]
Physikalische Eigenschaften:
Absolute vis.
Helligkeit
Mvis [10]
Aa −0,6 mag
Ab 2,0 mag
Masse [9] Aa 3,5 M
Ab
Radius [11] Aa 3,9 ± 0,2 R
Ab
Leuchtkraft [9] Aa ≈ 250 L
Ab
Effektive Temperatur Aa 10 700[9] K
Ab 5 360 ± 285[8] K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungα Delphini
Flamsteed-Bezeichnung9 Delphini
Bonner Durchmusterung BD +15° 4222
Bright-Star-Katalog HR 7906 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 196867 [2]
SAO-Katalog SAO 106357 [3]
Tycho-KatalogTYC 1633-2442-1[4]
Hipparcos-Katalog HIP 101958 [5]
WDS-Katalog WDS 20396+1555
Weitere Bezeichnungen:WCK 2; BU 298; FK5 774; CCDM 20396+1555; GSC 01633-02442
Aladin previewer

α Delphini (Alpha Delphini, kurz α Del) ist ein Doppelstern im Sternbild Delphin. α Delphini besitzt eine scheinbare Helligkeit von 3,77 mag[2] und ist damit (entgegen der Bezeichnung „Alpha“) nur der zweithellste Stern im Delphin (hinter β Delphini mit 3,63 mag). Den Eigennamen Sualocin brachte der italienische Astronom Niccolò Cacciatore mit seinem Palermo Star Catalogue (1814) in Umlauf. Sein Vorname lautete latinisiert „Nicolaus“, was rückwärts gelesen „Sualocin“ heißt (analog dazu siehe auch: Rotanev).[12]

Die Einzelsterne des Doppelsterns heißen α Del Aa (V = 3,9 mag) und α Del Ab (V = 6,4 mag).[6][A 1] Der Begleiter α Del Ab wurde 1974 entdeckt[13] und umläuft den Hauptstern mit einer Umlaufzeit von 17 Jahren.[5] Der scheinbare Abstand schwankt während eines Umlaufs zwischen 0,1″ und 0,2″.[14] Die trigonometrische Parallaxe von 12,85 ± 0,44 mas (überarbeiteter Hipparcos-Katalog, van Leeuwen 2007)[1] entspricht einer Entfernung des Sternsystems von ca. 250 Lichtjahren. Laut neuen Gaia-Messungen (Gaia DR2)[15] ist die Entfernung aber geringer (d ≈ 220 Lj).

Die Spektralklasse für α Del lautet standardmäßig B9 IV.[7] Eine am Starfire Optical Range mittels adaptiver Optik durchgeführte Untersuchung der Einzelsterne ergab für α Del Aa den Spektraltyp A0 (± 3 Subklassen), während α Del Ab ein später G-Stern zu sein scheint.[8] Für den Hauptstern betragen die anhand sternevolutionärer Modelle abgeschätzte effektive Temperatur, Masse und Leuchtkraft 10 700 K, 3,5 M und ≈ 250 L.[9] Die projizierte äquatoriale Rotationsgeschwindigkeit (v ∙ sini) liegt bei 138 km/s.[9] Aus der Bahn des Doppelsterns errechnet sich bei Verwendung der Hipparcos-Parallaxe die Sternsystemmasse zu 6,4 ± 3,6 M.[16]

Der Washington Double Star Catalog verzeichnet im Umkreis von 1,3′ um α Del noch fünf optische Begleiter 11. – 13. Größenklasse (α Del B, C, D, E und F).[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dass die Komponenten Aa / Ab statt wie üblich A / B heißen, hängt mit mehreren Hintergrundsternen zusammen, die man früher dem System zugeteilt hatte.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Floor van Leeuwen: VizieR Online Data Catalog: Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007). In: VizieR On-line Data Catalog: I/311. Originally published in: 2007A&A...474..653V. 2008 bibcode:2008yCat.1311....0V. VizieR-Katalogeintrag.
  2. a b Dorrit Hoffleit, Wayne H. Warren Jr.: VizieR Online Data Catalog: Bright Star Catalogue, 5th Revised Ed. (Hoffleit+, 1991). In: VizieR On-line Data Catalog: V/50. Originally published in: 1964BS....C......0H. 1995. bibcode:1995yCat.5050....0H. VizieR-Katalogeintrag.
  3. Juliette C. Becker et al.: Extracting radial velocities of A- and B-type stars from echelle spectrograph calibration spectra. In: The Astrophysical Journal Supplement Series. Bd. 217, Ausg. 2, 2015, Art.-ID 29, S. 11. bibcode:2015ApJS..217...29B, doi:10.1088/0067-0049/217/2/29, arxiv:1503.03874.
  4. Von der Parallaxe (π = 12,85 ± 0,44 mas, van Leeuwen 2007) abgeleitet.
  5. a b Staffan Söderhjelm: Visual binary orbits and masses POST HIPPARCOS. In: Astronomy and Astrophysics. Bd. 341, 1999, S. 139. bibcode:1999A&A...341..121S. VizieR-Katalogeintrag.
  6. a b c d Brian D. Mason et al.: VizieR Online Data Catalog: The Washington Visual Double Star Catalog (Mason+ 2001-2014). Version 2019-06-11. In: VizieR On-line Data Catalog: B/wds. Originally published in: 2001AJ....122.3466M. 2019. bibcode:2019yCat....102026M. VizieR-Katalogeintrag.
  7. a b William Wilson Morgan, Philip C. Keenan: Spectral classification. In: Annual Review of Astronomy and Astrophysics. Bd. 11, 1973, S. 33. bibcode:1973ARA&A..11...29M, doi:10.1146/annurev.aa.11.090173.000333.
  8. a b c d Theo A. ten Brummelaar et al.: Differential Binary Star Photometry Using the Adaptive Optics System at Starfire Optical Range. In: Astronomical Journal. Bd. 112, Ausg. 3, 1996, S. 1184–1185. bibcode:1996AJ....112.1180T. doi:10.1086/118088.
  9. a b c d e Juan Zorec, Frederic Royer: VizieR Online Data Catalog: Rotational velocities of A-type stars. IV. (Zorec+, 2012). In: VizieR On-line Data Catalog: J/A+A/537/A120. Originally published in: 2012A&A...537A.120Z. 2011. bibcode:2011yCat..35370120Z. VizieR-Katalogeintrag.
  10. Errechnet aus scheinbarer Helligkeit mV und Parallaxe π (in Bogensekunden) gemäß mV −5 ∙ lg(1/π) + 5.
  11. Edward L. Fitzpatrick, Derck Massa: Determining the Physical Properties of the B Stars. II. Calibration of Synthetic Photometry. In: The Astronomical Journal. Bd. 129, Ausg. 3, 2005, S. 1650. bibcode:2005AJ....129.1642F, doi:10.1086/427855, arxiv:astro-ph/0412542.
  12. Richard Hinckley Allen: Star-Names and their Meanings. G. E. Stechert, New York/London/Leipzig/Paris 1899, S. 200–201.
  13. William C. Wickes: Interferometric measurements of binary stars. In: Astronomical Journal. Bd. 80, 1975, S. 655–656. bibcode:1975AJ.....80..655W, doi:10.1086/111790.
  14. Berechnet mit dem Binary Star Calculator (Vers. 3) von Brian Workman nach den Bahnelementen von Söderhjelm 1999.
  15. Gaia Collaboration: VizieR Online Data Catalog: Gaia DR2 (Gaia Collaboration, 2018). In: VizieR On-line Data Catalog: I/345. Originally published in: 2018A&A...616A...1G. 2018. bibcode:2018yCat.1345....0G. VizieR-Katalogeintrag.
  16. Oleg Yu. Malkov et al.: VizieR Online Data Catalog: Orbits of visual binaries and dynamical masses (Malkov+, 2012). In: VizieR On-line Data Catalog: J/A+A/546/A69. Originally published in: 2012A&A...546A..69M. 2012. bibcode:2012yCat..35460069M. VizieR-Katalogeintrag.