Szalaszend

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Szalaszend
Wappen von Szalaszend
Szalaszend (Ungarn)
Szalaszend
Szalaszend
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nordungarn
Komitat: Borsod-Abaúj-Zemplén
Kleingebiet bis 31.12.2012: Encs
Kreis seit 1.1.2013: Encs
Koordinaten: 48° 23′ N, 21° 8′ OKoordinaten: 48° 23′ 23″ N, 21° 7′ 35″ O
Höhe: 152 m
Fläche: 18,22 km²
Einwohner: 1.108 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 61 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 46
Postleitzahl: 3963
KSH kódja: 31015
Struktur und Verwaltung (Stand: 2018)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: István Tóth (parteilos)
Postanschrift: Jókai u. 37.
3863 Szalaszend
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Szalaszend ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Encs im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szalaszend liegt in Nordungarn, gut 40 Kilometer nordöstlich von Miskolc, an dem kleinen Fluss Bélus-patak. Nachbargemeinden sind Fulókércs und Méra. Die nächste Stadt Encs liegt sechs Kilometer südlich von Szalaszend.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1936 entstand Szalaszend durch die Zusammenführung der Gemeinden Szala, Alsószend und Felsőszend.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reformierte Kirche im Ortsteil Alsószend (Barock)
  • Reformierte Kirche im Ortsteil Felsőszend (Barock)
  • Römisch-katholische Kirche Szent Gellért
  • Schloss Hönig (Hönig-kastély)
  • Weltkriegsdenkmal (I. világháborús emlék)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Szalaszend verläuft die Landstraße Nr. 2626. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich drei Kilometer südlich in Méra.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]