Tafern (Markt Indersdorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tafern
Koordinaten: 48° 24′ 33″ N, 11° 22′ 49″ O
Höhe: 506–509 m ü. NHN
Einwohner: (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 85229
Vorwahl: 08250
Tafern (Bayern)

Lage von Tafern in Bayern

Tafern ist ein Ortsteil des Marktes Markt Indersdorf im oberbayerischen Landkreis Dachau.

Der Ort liegt fünfeinhalb Kilometer nördlich des Hauptortes Markt Indersdorf an der Kreisstraße DAH 16 und circa 39 Kilometer nordwestlich von München

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einöde Tafern wurde 1597 Täffern (Gastwirtschaft) genannt. Grundherrschaft und Gerichtsbarkeit lag bei der Hofmark Weichs. Später gehörte Tafern zur Gemeinde Ainhofen und seit dem 1. Januar 1972 zum Markt Markt Indersdorf.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Otto Hefele: Auswertungen der Briefprotokolle, Matrikel und Katasterunterlagen. Reichertshausen 2006, unveröffentlicht.
  • Hansjörg Hirschler: Die Mennoniten im Bereich von Eichstock. Landsberg am Lech, 2006, unveröffentlicht.
  • Wilhelm Liebhardt, Günther Pölsterl: Die Gemeinden des Landkreises Dachau. Dachau 1992. ISBN 3-89251-053-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, DNB 94240937X, S. 75 (Digitalisat).
  2. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 443 f.