Teerag-Asdag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TEERAG-ASDAG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1914 (als Teerag AG,[1] Name seit 1964)[2]
Auflösung 2016
Auflösungsgrund Integriert in Porr
Sitz Wien 10, Absberggasse 47
Mitarbeiterzahl 2750 (2014)[1]
Umsatz 565 Mio € (Schätzung, 2014)[1]
Branche Baukonzern
Website teerag-asdag.at

Die Teerag-Asdag war ein österreichisches Bauunternehmen mit Sitz in Wien. Sie gehört zur Porr-Gruppe und war innerhalb dieser vorwiegend für den Tief- und Straßenbau zuständig.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teerag AG wurde November 1914 gegründet, primär, um den anfallenden Rohteer des Gaswerks der Stadt Wien zu verwerten.[2][3] Sie war damals in der Marxergasse im 3. Bezirk ansässig.

Die Asdag GmbH, eine Firma für Asphaltierung und Dachdeckung, wurde 1920 erworben.

Der Firmenname TEERAG-ASDAG AG besteht seit 1964, als der Anteil der Asphaltarbeiten vorrangig wurde.[2] Die gemeindeeigene Firma wurde zu einem der wichtigsten Straßenbauunternehmen Österreichs. 1969 hatte die Firma einen Umsatz von einer halben Milliarde Schilling.[4] 1991, kurz vor der Privatisierung, betrug der Umsatz 2,84 Milliarden Schilling (200 Mio. €).[5]

2000 wurde die Porr Mehrheitseigentümer,[6] 2011 übernahm diese auch die Anteile von den Wiener Stadtwerken und ist seither Alleineigentümer.

Am 3. September 2016 wurde Teerag-Asdag in die Muttergesellschaft Porr integriert[7].

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teerag-Asdag ist eine vollkonsolidierte Tochter der PORR-Gruppe. Die Anteile der PORR-Gruppe werden mit etwa 52 % bei deren ABAP Beteiligungs Holding GmbH, und dem Rest der Anteile direkt bei der PORR AG.[1] Die Teerag-Asdag AG verfügt über eigene Stabsstellen, acht Bundesländer-Niederlassungen,[8] und einen Fachbereich Bitumen & Chemie für Baustoffe und Materialforschung.[8]

Zum Unternehmen gehören darüber hinaus u. a. folgende Beteiligungen:

  • Allgemeine Straßenbau GmbH (ALLBAU)[9]
  • Wiener Betriebs- und Baugesellschaft m.b.H. (WIBEBA, 1941 als Energie- und Wasserversorger der Gemeinde Wien gegründet, Teil der Bauring Wien, dann Wiener Holding, 1990er sukzessive privatisiert)[10]
  • die IAT-Gruppe (Innovative Abdichtungs Technologie), eine Gruppe mit IAG in Österreich, Deutschland, Italien, BAUVEG in der Schweiz (Gunimperm), Tschechien, Kroatien, sowie Impertunel in Spanien[11]
  • TEERAG-ASDAG Deutschland

Leistungsspektrum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptagenden der Teerag-Asdag umfassen heute Tiefbau, Straßenbau, Asphaltierungen, Pflasterungen, Kanalbau, Kläranlagenbau, Leitungsbau, Gleisbau, Brückenbau, Ingenieurbau, Hohlraumbau, Kraftwerksbau, Abdichtungen und Isolierungen, Polymerbitumen, Bitumenemulsionen, Spezialprodukte auf Bitumenbasis, Betonbau und Bauchemie.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Firma TEERAG-ASDAG Aktiengesellschaft. Firmenbuchdaten Creditreform/firmenabc.at
  2. a b c Unternehmen: Geschichte (Memento des Originals vom 14. März 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.teerag-asdag.at, teerag-asdag.at, abgerufen 17. September 2014.
  3. Gemeinde Wien: Das neue Wien: Städtewerk. Band 3, Verlag Das Neue Wien, 1927, Kapitel Teerag A.G., S. 358 ff
  4. Gerald Schlag: Burgenland: Wirtschaft, Band 4 von Lorenz Karall-Stiftung: Burgenland: Geschichte, Kultur und Wirtschaft in Biographien, Verlag Edition Rötzer, 1994, ISBN 978-385374250-1, Kapitel Teerag-Asdag Aktiengesellschaft, S. 69 f
  5. Österreichischer Arbeiterkammertag, Österreichischer Gewerkschaftsbund: Arbeit und Wirtschaft, Band 45, 1991, Effiziente Asphaltwirtschaft, S. 27 f (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  6. vergl. etwa Andreas Resch: Kartelle in Österreich: historische Entwicklungen, Wettbewerbspolitik und strukturelle Aspekte. Band 23 von Österreichische Gesellschaft für Unternehmensgeschichte: Veröffentlichungen der Österreichischen Gesellschaft für Unternehmensgeschichte, Verlag Manz, 2003, ISBN 978-321411700-9, S. 117, 120, 130 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  7. PORR übernimmt TEERAG-ASDAG zur Gänze und startet Neuorganisation: PORR AG. Abgerufen am 4. Oktober 2018.
  8. a b Unternehmen: Struktur (Memento des Originals vom 14. März 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.teerag-asdag.at und Unterseiten, teerag-asdag.at, abgerufen 17. September 2014.
  9. Firma Allgemeine Straßenbau GmbH in Wien. Firmenbuchdaten Creditreform/firmenabc.at
  10. Unternehmen: Geschichte@1@2Vorlage:Toter Link/www.wibeba.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., wibeba.at, abgerufen 17. September 2014.
  11. Standorte (Memento des Originals vom 2. November 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.i-a-t.at, i-a-t.at, abgerufen 17. September 2014.