Threesome (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelThreesome
OriginaltitelThreesome
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2011–2012
Produktions-
unternehmen
Big Talk Productions
Länge 25 Minuten
Episoden 14 in 2 Staffeln
Genre Britcom
Titelmusik EsserWork It Out
Idee Tom MacRae
Produktion John Rushton
Luke Alkin
Sam Ward
Musik Hannah Dunnell
Erstausstrahlung 17. Oktober 2011 (UK) auf Comedy Central
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1. Februar 2018 auf One
Besetzung
Synchronisation

Threesome (englische Bezeichnung für Flotter Dreier) ist eine Britcom, die von 2011 bis 2012 produziert wurde. Die Idee zu der Serie stammt von Tom MacRae, einem Drehbuchautor und Dramatiker, der die Skripte der meisten Folgen verfasste. Die Serie ist das erste Comedy-Programm, das vom britischen Comedy Central selbst in Auftrag gegeben wurde.

Die erste Staffel besteht aus sieben Folgen und lief von Oktober bis November 2011. Im Februar 2012 verlängerte Comedy Central die Serie um eine weitere Staffel, die ebenfalls aus sieben Folgen besteht und im Oktober beziehungsweise November 2012 erstmals im Fernsehen gezeigt wurde.[1] Die deutsche Erstausstrahlung der Serie fand im Februar und März 2018 auf dem ARD-Ableger One statt.[2][3][4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 29-jährige Alice Heston lebt zusammen mit ihrem Verlobten Mitch Ennis und ihrem besten Freund Richie Valentine, der homosexuell ist, in einer Wohnung. Der Lebensstil der drei ist gekennzeichnet von häufigen Partys und einer lockeren, unbesorgten Lebenseinstellung. Am 30. Geburtstag von Alice haben die Freunde nach einer ausschweifenden Feier unter Alkoholeinfluss einen ungeplanten Dreier. Einige Tage später stellt Alice fest, dass sie schwanger ist. Es ist nicht klar, ob Mitch oder Richie der Vater ist.

Alice entscheidet sich gegen eine Abtreibung und will das Baby in einer Dreiecksbeziehung zusammen mit den beiden potenziellen Vätern großziehen. Am Ende der ersten Staffel kommt das Kind zur Welt und wird auf den Namen Lily Owen getauft. Das Mädchen erhält aufgrund der ungeklärten Vaterschaft den Doppel-Nachnamen Valentine-Ennis.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand bei der artaudio in Köln.[5]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Hauptrolle Synchronsprecher
Alice Heston Amy Huberman 1.01–2.14 Jenny Bischoff
Mitch Ennis Stephen Wight 1.01–2.14 Lars Walther
Richie Valentine Emun Elliott 1.01–2.14 Louis Friedemann Thiele

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Nebenrolle Synchronsprecher
Lorraine Heston Pauline McLynn 1.02, 1.06, 1.07, 2.05, 2.07
Sue Ennis Paddy Navin 1.06, 1.07 Silke Haupt
Jenny Rouse Joanna Roth 1.06, 1.07 Marion Mainka
Dave Adam Garcia 1.03–1.05 Jan van Weyde

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 1 Flotter Dreier Pregnant 17. Okt. 2011 1. Feb. 2018 Catherine Morshead, Ian Fitzgibbon Tom MacRae
2 2 Keine Drogen Flat-Pack 17. Okt. 2011 1. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
3 3 Rabeneltern Builder 24. Okt. 2011 8. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
4 4 Vertrauen No Funds 31. Okt. 2011 8. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
5 5 Konkurrenz Boyfriends 7. Nov. 2011 15. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
6 6 Verwandlung It’s Not Cheating 14. Nov. 2011 15. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
7 7 Endspurt Final Push Party 21. Nov. 2011 15. Feb. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
8 1 Zurück in die Schule Back to School 1. Okt. 2012 1. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom Edge
9 2 Kontaktverbot Vacuum 8. Okt. 2012 1. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Amy Shindler, Beth Chalmers, Tom MacRae
10 3 Freundinnen Alice’s Friend 15. Okt. 2012 1. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom Edge
11 4 Familienfoto Photograph 22. Okt. 2012 8. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
12 5 Panikraum Future 29. Okt. 2012 8. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
13 6 Tag der Wahrheit Dad 5. Nov. 2012 8. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae
14 7 Neuanfang I Don’t 12. Nov. 2012 8. Mär. 2018 Ian Fitzgibbon Tom MacRae

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie erreichte in der Internet Movie Database basierend auf 1213 Bewertungen einen Durchschnittswert von 7,6 aus 10 Sternen (Stand: 14. Oktober 2019).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweisliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. D. Stringer: Threesome Series 2 confirmed! In: Comedycentral.co.uk. 18. Februar 2012, abgerufen am 12. April 2018 (britisches Englisch).
  2. Ralf Döbele: One zeigt britische Comedyserie "Threesome" ab Februar. In: TV Wunschliste. 19. Dezember 2017, abgerufen am 14. September 2020.
  3. Alexander Krei: One zeigt Briten-Sitcom "Threesome" ab Februar. In: DWDL.de. 27. Dezember 2017, abgerufen am 15. September 2020.
  4. Manuel Weis: One schnappt sich Comedy-Central-Sitcom. In: Quotenmeter.de. 25. Dezember 2017, abgerufen am 15. September 2020.
  5. Threesome. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 12. April 2018.