Timotheus (Bischof)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Timotheus (altgriechisch Τιμόθεος Timótheos; * in Lystra bei Konya in der heutigen Türkei; † um 97 in Ephesus) war ein Mitarbeiter des Apostels Paulus.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Timotheus war Sohn eines Griechen (Apg 16,1 EU) und der zum christlichen Glauben gekommenen Jüdin Eunike (2 Tim 1,5 EU). Laut Berichten der Apostelgeschichte und den Paulusbriefen begleitete er Paulus auf dessen Missionsreisen, nachdem dieser ihn in seiner Heimatstadt entdeckt und mitgenommen hatte. Die Apostelgeschichte berichtet überdies, dass Paulus an Timotheus die Beschneidung vollziehen lassen habe (Apg 16,3 EU).

Nach späterer Überlieferung wurde Timotheus erster Bischof von Ephesus[1] und fand dort den Märtyrertod.

Der Name bedeutet so viel wie „Fürchte Gott“, bzw. „Ehre Gott“ (griechisch).

Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Timotheus ist der Schutzpatron der Magenleidenden, angelehnt an 1 Tim 5,23 EU.

Ikonografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bleiglasfenster von Timotheus im Musée National du Moyen Âge in Paris

Timotheus wird oft mit Keule und Stein dargestellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Timotheus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eusebius von Caesarea: Historia ecclesiastica III, 4,5; Acta Timothei, herausgegeben von Hermann Usener (1877)