Tiroler Mittelland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiroler Mittelland / Mittelinntal (Tirol)
Tiroler Mittelland / Mittelinntal
Tiroler Mittelland / Mittelinntal
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Tiroler Mittelland, Innsbrucker Land, oder, auf die Inntalung bezogen, als Mittelinntal bezeichnet man den Bezirk Innsbruck-Land einschließlich der Stadt Innsbruck, beziehungsweise deren Inngebiete. In der NUTS-Gliederung der EU-Statistik wird der Raum Innsbruck (AT332) genannt.

Der Ausdruck Mittelland, im Sinne einer Dreiteilung Nordtirols, mit dem Oberland und dem Unterland, ist jüngeren Datums. In der klassischen Landesgeographie trennte man an der Stadt in Ober- und Unterinntal, seit aber der weitere urbane Raum Innsbrucks als Zentralraum immer intensiver zusammenwächst, geht man auch zur Dreiteilung über.