Tomášikovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tomášikovo
Wappen Karte
Wappen von Tomášikovo
Tomášikovo (Slowakei)
Tomášikovo
Tomášikovo
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Galanta
Region: Dolné Považie
Fläche: 21,135 km²
Einwohner: 1.686 (31. Dez. 2017)
Bevölkerungsdichte: 80 Einwohner je km²
Höhe: 114 m n.m.
Postleitzahl: 925 04
Telefonvorwahl: 0 31
Geographische Lage: 48° 5′ N, 17° 42′ OKoordinaten: 48° 5′ 2″ N, 17° 41′ 35″ O
Kfz-Kennzeichen: GA
Kód obce: 504076
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Zoltán Horváth
Adresse: Obecný úrad Tomášikovo
Hlavná 319
925 04 Tomášikovo
Webpräsenz: www.tomasikovo.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Tomášikovo (bis 1948 slowakisch „Tallós“; ungarisch Tallós) ist eine Gemeinde im Westen der Slowakei mit 1686 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017), die zum Okres Galanta, einem Teil des Trnavský kraj gehört.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im slowakischen Donautiefland an einem Arm des Flüsschens Čierna voda namens Stará Čierna voda und unweit der Kleinen Donau. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 114 m n.m. und ist 14 Kilometer von Dunajská Streda sowie 16 Kilometer von Galanta entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche von Tomášikovo

Besiedlung des heutigen Gemeindegebietes gibt es seit der mittleren Steinzeit. Dennoch ist der Ort verhältnismäßig spät erwähnt und zwar im Jahre 1646 und gehörte damals zum Herrschaftsgut von Schintau.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Pressburg liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei. 1938–45 war er auf Grund des Ersten Wiener Schiedsspruchs noch einmal Teil Ungarns.

Um den ungarisch klingenden Namen zu tilgen, wurde der Ort 1948 zu Ehren von Samo Tomášik in Tomášikovo umbenannt.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Tomášikovo 1.601 Einwohner, davon 1.351 Magyaren, 188 Slowaken, 30 Roma, sieben Tschechen und zwei Mährer; ein Einwohner war anderer Ethnie. 22 Einwohner machten keine Angabe.[1] 1.474 Einwohner gehörten zur römisch-katholischen Kirche, jeweils 17 Einwohner zur evangelischen Kirche A. B. und zur reformierten Kirche, zwei Einwohner zur evangelistischen Kirche und ein Einwohner zur tschechoslowakisch-hussitischen Kirche. 70 Einwohner waren konfessionslos und bei 20 Einwohnern ist die Konfession nicht ermittelt.[2]

Ergebnisse nach der Volkszählung 2001 (1.569 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 88,02 % Magyaren
  • 8,73 % Slowaken
  • 2,74 % Roma
  • 0,51 % Tschechen

Nach Konfession:

  • 91,14 % römisch-katholisch
  • 5,61 % konfessionslos
  • 1,40 % evangelisch
  • 0,32 % griechisch-katholisch
  • 0,25 % keine Angabe

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Aufnahme der Wassermühle (1985)
  • römisch-katholische Dreifaltigkeitskirche aus dem Jahr 1801
  • Esterházy-Schloss im barock-klassizistischen Stil zusammen mit einem Park, gegen 1760 erbaut
  • 1895 erbaute Holz-Wassermühle an der Kleinen Donau westlich des Ortes, heute technisches Denkmal und Museum
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Tomášikovo

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 nach Ethnie (slowakisch)
  2. Volkszählung 2011 nach Konfession (slowakisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tomášikovo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien