Tonträger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Speichermedium; für den Träger des Tonkanals in der Fernsehtechnik siehe Träger (Nachrichtentechnik).

Ein Tonträger (ugs. auch (Ton-)Konserve) ist ein technisches Medium zur Speicherung und Übertragung akustischer Signale, insbesondere von Musik und Sprache. Heute gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Tonträger, die sich vor allem bezüglich Speicherkapazität, Tonqualität, Material und Größe voneinander unterscheiden.

Die Massenproduktion von Tonträgern setzte Ende des 19. Jahrhunderts mit Entwicklung der Wachswalze ein; Ende des 20. Jahrhunderts waren vor allem das Tonband (inkl. Kassette) und die Schallplatte populär. Der wichtigste Tonträger der Gegenwart ist, trotz Verkaufsrückgängen, bereits seit den frühen 1990er Jahren die Compact Disc (CD).
Tonträgerverzeichnisse geben einen Überblick über Geschichte und Vielfalt der erhaltenen Speichermedien.

Liste bekannter Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verschiedenen Tonträger mit dem Datum ihrer Markteinführung:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Tonträger – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.stoneworker.ch: Meilensteine der Kommunikation: Jahrhundert-Rückblick 1900 bis 2000 abgerufen am 21. Juli 2008