Torba (Vanuatu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torba
Flagge von Torba
Geographie
Staat: Vanuatu
Gewässer: Pazifischer Ozean
Inseln: ca. 25
Geographische Lage: 13° 45′ S, 167° 30′ OKoordinaten: 13° 45′ S, 167° 30′ O
Basisdaten
Fläche: 882 km²
Einwohner: 9359 (2009)
Bevölkerungsdichte: 11 Einw./km²
Hauptstadt: Sola
Lagekarte
FrankreichTafeaPenemaShefaSanmaTorba (Vanuatu)MalampaTorba in Vanuatu.svg
Über dieses Bild

Torba ist die nördlichste Provinz des südpazifischen Inselstaats Vanuatu. Die Provinz umfasst die Torres-Inseln und die Banks-Inseln, letztere einschließlich der kleinen Gruppe der Rowa-Inseln (Reef Islands) und der kleinen, etwas abgelegenen Vétaounde-Insel. Im Süden von Torba schließen sich die Provinzen Sanma und Penama an.

Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei allen (der insgesamt sechs) Provinzen von Vanuatu leitet sich auch die Bezeichnung Torba von den Namen der in der Region gelegenen Hauptinseln bzw. Inselgruppen, hier von den Torres-Inseln und den Banks-Inseln, ab.

Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

f1Symbol einer Weltkugel Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Liste der Inseln und Inselgruppen der Provinz Torba:

Inselname Aliasname Koordinaten Einwohner
2009
Inselgruppe
Vanua Lava !486.2000005667.466667513° 48′ S, 167° 28′ O 2.623 Banks-Inseln
Gaua Santa Maria Island !485.7350005667.520000514° 16′ S, 167° 31′ O 2.491 Banks-Inseln
Mota Lava !486.3500005667.616667513° 39′ S, 167° 37′ O 1.451 Banks-Inseln
Mota Sugarloaf Island !486.1500005667.700000513° 51′ S, 167° 42′ O 683 Banks-Inseln
Mere Lava Star Peak Island !485.5500005668.066667514° 27′ S, 168° 04′ O 647 Banks-Inseln
Uréparapara Bligh Island !486.4666675667.333333513° 32′ S, 167° 20′ O 437 Banks-Inseln
Toga !486.5777785666.691667513° 25′ S, 166° 42′ O 276 Torres-Inseln
Hiw Hiu !486.8611115666.563611513° 08′ S, 166° 34′ O 269 Torres-Inseln
Loh Lo !486.6494445666.644444513° 21′ S, 166° 39′ O 210 Torres-Inseln
Ra Rah, Aya !486.2833335667.616667513° 43′ S, 167° 37′ O 189 Banks-Inseln
Tegua !486.7533335666.616944513° 15′ S, 166° 37′ O 58 Torres-Inseln
Kwakéa !486.1188895667.596944513° 53′ S, 167° 36′ O 29 Banks-Inseln
Metoma !486.7922225666.600556513° 12′ S, 166° 36′ O 13 Torres-Inseln
Mérig Île Saint Claire !485.6833335667.800000514° 19′ S, 167° 48′ O 12 Banks-Inseln
Linua !486.6730565666.632500513° 20′ S, 166° 38′ O - Torres-Inseln
Ngwel !486.7311115666.586111513° 16′ S, 166° 35′ O - Torres-Inseln
Niwula !486.1219445667.615833513° 53′ S, 167° 37′ O - Banks-Inseln
Ravenga !486.2119445667.550833513° 47′ S, 167° 33′ O - Banks-Inseln
Rowa-Inseln Reef Islands !486.3819445667.221667513° 37′ S, 167° 13′ O - Banks-Inseln
Vétaounde Vet Tagde, Vot Tande !486.7408335667.642778513° 16′ S, 167° 39′ O - Banks-Inseln

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einer Landfläche von 882 km² lebten 2009 etwa 9350 Menschen. Die Provinzhauptstadt Sola, auf Vanua Lava gelegen, hatte 2012 rund 1000 Einwohner.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sola. (Nicht mehr online verfügbar.) World-Gazetteer, archiviert vom Original am 19. September 2012; abgerufen am 8. Oktober 2018.