U-17-Fußball-Asienmeisterschaft 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
U-17-Fußball-Asienmeisterschaft 2006
AFC U-17 Championship
Anzahl Nationen 16 (von 40 Bewerbern)
Asienmeister JapanJapan Japan (2. Titel)
Austragungsort SingapurSingapur Singapur
Eröffnungsspiel 3. September 2006
Endspiel 17. September 2006
Spiele 29
Tore 98 (⌀: 3,38 pro Spiel)
Zuschauer 33.298 (⌀: 1.148 pro Spiel)
Torschützenkönig Mohamad Jaafar (6)

Die zwölfte U-17-Fußball-Asienmeisterschaft wurde 2006 in Singapur ausgetragen. Das Turnier begann am 3. September und endete am 17. September. Sieger wurde Japan durch einen 4:2-Sieg nach Verlängerung gegen Nordkorea. Die beiden Finalisten qualifizierten sich mit den beiden unterlegenen Halbfinalisten Tadschikistan und Syrien für die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2007.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapur war als Gastgeber für die Endrunde gesetzt. Die übrigen Nationen ermittelten in 14 Gruppen die weiteren Teilnehmer:

1 Laos wurde disqualifiziert.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 Mannschaften spielten in vier Vierergruppen jeweils eine Einfachrunde. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Endrunde wurde vom 3. September bis 17. September 2004 im Jalan Besar Stadium in Kallang und im Bishan-Stadion in Bishan ausgetragen.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. JapanJapan Japan  3  2  1  0 010:300  +7 07
 2. Korea SudSüdkorea Südkorea  3  2  0  1 007:400  +3 06
 3. SingapurSingapur Singapur  3  0  2  1 002:400  −2 02
 4. NepalNepal Nepal  3  0  1  2 000:800  −8 01

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TadschikistanTadschikistan Tadschikistan  3  3  0  0 007:400  +3 09
 2. IranIran Iran  3  1  1  1 002:200  ±0 04
 3. Irak 2004Irak Irak  3  0  2  1 001:200  −1 02
 4. JemenJemen Jemen  3  0  1  2 004:600  −2 01

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien  2  2  0  0 007:100  +6 06
 2. Korea NordNordkorea Nordkorea  2  1  0  1 007:400  +3 03
 3. Myanmar 1974Myanmar Myanmar  2  0  0  2 002:110  −9 00

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China  3  2  1  0 009:300  +6 07
 2. SyrienSyrien Syrien  3  2  0  1 009:100  +8 06
 3. VietnamVietnam Vietnam  3  1  1  1 005:500  ±0 04
 4. BangladeschBangladesch Bangladesch  3  0  0  3 000:140 −14 00

Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
11. September 2006        
 JapanJapan Japan  1 (8)
14. September 2006
 IranIran Iran  1 (7)  
 JapanJapan Japan  2
11. September 2006
   SyrienSyrien Syrien  0  
 Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien  1
17. September 2006
 SyrienSyrien Syrien  2  
 JapanJapan Japan  4
11. September 2006
   Korea NordNordkorea Nordkorea  2
 TadschikistanTadschikistan Tadschikistan  1
14. September 2006
 Korea SudSüdkorea Südkorea  0  
 TadschikistanTadschikistan Tadschikistan  0 Spiel um Platz drei
11. September 2006
   Korea NordNordkorea Nordkorea  3  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China  1  SyrienSyrien Syrien  3 (4)
 Korea NordNordkorea Nordkorea  2    TadschikistanTadschikistan Tadschikistan  3 (5)
17. September 2006

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Finalisten Japan und Nordkorea sowie die beiden unterlegenen Halbfinalisten Tadschikistan und Syrien qualifizierten sich neben Gastgeber Südkorea für die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2007.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]