U-Bahn-Station Stadtpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadtpark
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Stadtpark
Typ V in der Station Stadtpark
Basisdaten
Bezirk: Landstraße
Koordinaten: 48° 12′ 9″ N, 16° 22′ 45″ OKoordinaten: 48° 12′ 9″ N, 16° 22′ 45″ O
Eröffnet: 1978
Gleise (Bahnsteig): 2 (Seitenbahnsteig)
Nutzung
Linie(n): U4
Umsteigemöglichkeiten: N75

Die denkmalgeschützte Station Stadtpark der Linie U4 befindet sich im 3. Wiener Gemeindebezirk, Landstraße. Es handelt sich dabei um eines der wenigen nahezu vollständig erhaltenen Otto-Wagner-Bauwerke auf der Linie U4. Die offene Station mit zwei Seitenbahnsteigen liegt parallel zum Wienfluss. Ausgänge führen einerseits mittels fester Stiege durch ein Aufnahmsgebäude in die Johannesgasse und andererseits per fester Stiege und Aufzug direkt in den im 3. Bezirk gelegenen Teil des Stadtparks.[1] In unmittelbarer Umgebung der Station befinden sich der Kursalon Hübner und der Wiener Eislauf-Verein sowie das große Hotel Intercontinental Wien.

Die Planungen der ursprünglich als "Tegetthoffbrücke" bezeichneten Station wurden im Dezember 1897 fertiggestellt, woraufhin im Jahr darauf mit den Bauarbeiten begonnen wurde. Die Station wurde am 30. Juni 1899 als Teil der von Otto Wagner gestalteten Wientallinie der Wiener Dampfstadtbahn eröffnet, die von Hütteldorf aus zum Hauptzollamt (heute: Bahnhof Wien Mitte) führte. Am 8. Dezember 1918 wurde sie wegen des nach dem Ersten Weltkrieg herrschenden Kohlenmangels geschlossen und am 7. September 1925 als Teil der neuen Wiener Elektrischen Stadtbahn wiedereröffnet. In den Jahren 1977 und 1978 erfolgte der Umbau zur U-Bahn. Dabei wurden die Bahnsteige um 45 Zentimeter angehoben, bei gleichzeitiger Absenkung des Gleises um 15 Zentimeter, was eine entsprechende Verschiebung der Wandfriese und Bahnsteigdächer notwendig machte.[2] Die Züge der Linie U4 fuhren die Station Stadtpark zum ersten Mal am 15. August 1978 an. Der Ausgang zum Stadtpark entstand erst später.

Die Generalsanierung der Station begann am 30. November 2015, dabei kam es teilweise zu Sperren der Bahnsteige.[3] Nach Abschluss der Arbeiten an den Bahnsteigen erfolgte am 30. Jänner 2017 die Wiedereröffnung der Station.[4]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erich Schlöss: Die Wiener Stadtbahn, Beiträge zur Stadtforschung, Stadtentwicklung und Stadtgestaltung Band 19, Wien 1987

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U-Bahn-Station Stadtpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Barrierefrei: Stadtpark
  2. Heinz Geretsegger/Max Peintner: Otto Wagner 1841–1918. Unbegrenzte Großstadt. Beginn der modernen Architektur. München 1980, Seite 261
  3. Generalsanierung der Station Stadtpark (Memento des Originals vom 24. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wienerlinien.at
  4. U4-Station Stadtpark wiedereröffnet auf orf.at vom 30. Jänner 2017, abgerufen am 7. Februar 2017.
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Karlsplatz
← Hütteldorf
U4 Landstraße
Heiligenstadt →