U-Bahnhof Michaelibad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michaelibad
U-Bahn.svg
U-Bahnhof in München
Michaelibad
U-Bahnhof Michaelibad
Basisdaten
Ortsteil Berg am Laim
Eröffnet 18. Oktober 1980
Gleise (Bahnsteig) 2 (Mittelbahnsteig)
Koordinaten 48° 7′ 6″ N, 11° 37′ 55″ OKoordinaten: 48° 7′ 6″ N, 11° 37′ 55″ O
Nutzung
Strecke(n) Stammstrecke 3
Linie(n) U5 U7
Umstiegsmöglichkeiten Bus 187, 195, 199

Der U-Bahnhof Michaelibad ist ein Bahnhof der U-Bahn München und liegt unter der Heinrich-Wieland-Straße in der Nähe des namensgebenden Hallen- und Freibades. Heute verkehren dort die Linie U5 und seit dem 12. Dezember 2011 die Verstärkungslinie U7, die nur in der Hauptverkehrszeit fährt. Bis zur Eröffnung der U2 zur Messe war der Bahnhof ein Knotenpunkt zur Erschließung des Münchner Ostens. Der Busbahnhof wurde 2005 geschlossen. Der Bahnhof sieht den anderen Bahnhöfen der Strecke mit grünen Wandpaneelen und Säulen, verkleidet mit grünen Keramikfliesen, ähnlich. Eine Besonderheit ist die nach Osten hin führende Rampe zum Sperrengeschoss. Die Decke ist mit Aluminium-Lamellen verblendet. Ehemals vier, heute zwei Lichtbänder ziehen sich den Bahnsteig entlang.

Linie Linienverlauf
U5 Laimer Platz – Friedenheimer Straße – Westendstraße – Heimeranplatz – Schwanthalerhöhe – Theresienwiese – Hauptbahnhof – Karlsplatz (Stachus) – Odeonsplatz – Lehel – Max-Weber-Platz – Ostbahnhof – Innsbrucker Ring – Michaelibad – Quiddestraße – Neuperlach Zentrum – Therese-Giehse-Allee – Neuperlach Süd
U7 Olympia-Einkaufszentrum – Georg-Brauchle-Ring – Westfriedhof – Gern – Rotkreuzplatz – Maillingerstraße – Stiglmaierplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Fraunhoferstraße – Kolumbusplatz – Silberhornstraße – Untersbergstraße – Giesing – Karl-Preis-Platz – Innsbrucker Ring – Michaelibad – Quiddestraße – Neuperlach Zentrum

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Michaelibad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien