UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 74. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden im August 1984 in Barcelona statt.

Weil im selben Jahr die Olympischen Spiele in Los Angeles ausgetragen wurden, standen nur die nicht-olympischen Disziplinen auf dem Programm, sieben für Männer, zwei für Frauen.

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Connie Paraskevin
2 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion Erika Salumäe
3 Korea NordNordkorea Nordkorea Zhou Syuine
Einerverfolgung (3000 m) 1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Rebecca Twigg
2 FrankreichFrankreich Frankreich Jeannie Longo
3 ItalienItalien Italien Rossella Galbiati

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Profis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 JapanJapan Japan Koichi Nakano
2 ItalienItalien Italien Ottavio Dazzan
3 FrankreichFrankreich Frankreich Yavé Cahard
Keirin 1 SchweizSchweiz Schweiz Robert Dill-Bundi
2 ItalienItalien Italien Ottavio Dazzan
3 SchweizSchweiz Schweiz Urs Freuler
Einerverfolgung (5000 m) 1 DanemarkDänemark Dänemark Hans-Henrik Ørsted
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Tony Doyle
3 BelgienBelgien Belgien Jean-Luc Vandenbroucke
Punktefahren (50 km) 1 SchweizSchweiz Schweiz Urs Freuler
2 AustralienAustralien Australien Gary Sutton
3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland Henry Rinklin
Steherrennen 1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland Horst Schütz (hinter Dieter Durst)
2 SchweizSchweiz Schweiz Max Hürzeler (hinter Ueli Luginbühl)
3 BelgienBelgien Belgien Constant Tourné (hinter Jos De Bakker)

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amateure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Tandem 1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland Frank Weber/Hans-Jürgen Greil
2 FrankreichFrankreich Frankreich Philippe Vernet/Franck Dépine
3 ItalienItalien Italien Vincenzo Ceci/Gabriele Sella
Steherrennen 1 NiederlandeNiederlande Niederlande Jan de Nijs (hinter Bruno Walrave)
2 ItalienItalien Italien Roberto Dotti (hinter Domenico De Lillo)
3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland Ralf Stambula (hinter Ehrenfried Rudolph)

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nation Gouden medaille.svg Zilveren medaille.svg Bronzen medaille.svg Gesamt
1 SchweizSchweiz Schweiz 2 1 1 4
2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 2 2 4
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 2
4 JapanJapan Japan 1 1
4 DanemarkDänemark Dänemark 1 1
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
7 ItalienItalien Italien 3 2 5
8 FrankreichFrankreich Frankreich 2 1 3
9 AustralienAustralien Australien 1 1
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 1
9 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 1 1
12 BelgienBelgien Belgien 2 2
13 Korea NordNordkorea Nordkorea 1 1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radsport, August/September 1984