Ultra HD Blu-ray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Speichermedium
Ultra HD Blu-ray Disc
Ultra HD Blu-ray logo.svg
Allgemeines
Typ optisches Speichermedium
Kapazität 50 GB (dual-layer,[1] 82 Mbit/s)
66 GB (dual-layer,[1] 108 Mbit/s)
100 GB (triple-layer,[1] 128 Mbit/s; BDXL[1])
128 GB (quad-layer; BDXL)[1]
Größe Durchmesser 120 mm
Gebrauch Datenspeicher,
hochauflösende Filme
Ursprung
Entwickler Blu-ray Disc Association
Vorgänger Blu-ray Disc

Ultra HD Blu-ray ist ein optischer Datenspeicher für Filme in Ultra-HD-Auflösung. Er ist ein Nachfolger der Blu-ray Disc und wurde ebenfalls von der Blu-ray Disc Association spezifiziert. Für die drei- und vierlagige Ultra HD Blu-ray kann die Abkürzung BDXL verwendet werden.[1] Die weltweit ersten Ultra-HD-Blu-ray-Filme kamen im März 2016 auf den Markt.[2]

Speichermedien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spezifikation schreibt zwei- und dreilagige optische Datenträger mit 66 bzw. 100 Gigabyte Speicher[3], sowie vierlagige 128 Gigabyte fassende Scheiben vor.[4] Abspielgeräte für das Vorgängerformat Blu-ray Disc können die neuen Medien nicht wiedergeben. Ultra-HD-Blu-ray-fähige Geräte sind jedoch zur Video-Variante der Blu-ray Disc abwärtskompatibel.[3]

2008 gab es Pläne für Varianten mit 1 TB Speicherkapazität.[5]

Video und Wiedergabegeräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die namensgebende Ultra-HD-Auflösung beträgt maximal 3840 × 2160 Pixel. Im Gegensatz zum Vorgänger Blu-ray Disc wird außerdem ein hoher Kontrastumfang (HDR-10 bzw. Dolby Vision), eine höhere Bildwiederholrate und ein größerer Farbraum (ITU-R-Empfehlung BT.2020) unterstützt.[6] Filme in 3D und 4K werden auf Ultra HD Blu-ray nicht unterstützt, konventionelle Blu-ray-Disc-Formate mit 3D können jedoch weiterhin wiedergegeben werden.[7]

Als Videostandard kommt H.265 zum Einsatz.[6] Zur Wiedergabe müssen Ultra-HD-Fernseher die Schnittstelle HDMI 2.0 besitzen. Voraussetzung ist außerdem der Kopierschutz HDCP 2.2.[7]

Die Neuauflagen der Xbox One – die Xbox One S und die Xbox One X sind UHD-Player, wie auch die neuen Konsolen Xbox Series X und die PlayStation 5.

Ultra HD Blu-rays lassen sich auf PCs nur mit aktivierter Sicherheitsfunktion Software Guard Extensions (SGX) wiedergeben. Dies liegt am Digital Rights Management (DRM), das die Blu-ray Disc Association vorgibt: Außer High-bandwidth Digital Content Protection (HDCP) 2.2 ab HDMI 2.0 und dem Kopierschutz Advanced Access Content System (AACS) 2.0 benötigen PCs auch die SGX-Erweiterung. Intel führte SGX mit der Skylake-Mikroarchitektur ein. Intel-Prozessoren der 11. und 12. Core-i-Generation beherrschen diese nicht mehr, alle Neulinge wie der Core i9-12900K eingeschlossen und können somit keine Ultra HD Blu-rays mehr wiedergeben.[8]

Audio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ultra HD Blu-ray unterstützt die objektbasierten Audioformate DTS:X und Dolby Atmos, außerdem das kanalbasierte Format Auro-3D.[6]

Digital Bridge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Optional können Anbieter von UHD-Blu-rays einen durch Digitale Rechteverwaltung (DRM) und Digitale Wasserzeichen geschützten Export („digital bridge“) zulassen, so dass Ultra-HD-Blu-ray-Filme auf Geräte wie Tablets übertragen werden können.[3][6][7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f White Paper: Blu-ray Disc™ Format. In: www.blu-raydisc.com. 2015. Archiviert vom Original am 15. Januar 2017. Abgerufen am 28. Dezember 2016.
  2. Upcoming Fox 4K Blu-ray Titles. 7. Januar 2016, abgerufen am 20. Mai 2021 (englisch).
  3. a b c Blu-ray Disc Association Completes Ultra HD Blu-ray™ Specification and Releases New Logo. Business Wire, 12. Mai 2015, abgerufen am 17. Mai 2015 (englisch).
  4. Joseph L. Flatley: 128GB BDXL Blu-ray disc specification finalized... and fabulous!, engadget.com, 25 Juni 2010, abgerufen am 15. Januar 2021
  5. Georg Wieselsberger: Neue Blu-ray Disc mit Kapazitäten bis zu 1 TB - Pioneer zeigt 400 GB-Version auf gamestar.de, 12. Dezember 2008, abgerufen am 18. Januar 2021
  6. a b c d Joel Hruska: Ultra HD Blu-ray standard finalized: 4K support, HDR, ‘digital bridge’ sharing. In: ExtremeTech. 13. Mai 2015, abgerufen am 17. Mai 2015 (englisch).
  7. a b c Steve May: 4K Ultra HD Blu-ray on course for Xmas launch, as final specification is confirmed. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Inside CI. 13. Mai 2015, archiviert vom Original am 15. Mai 2015; abgerufen am 17. Mai 2015 (englisch).
  8. Mark Mantel: UHD-Blu-rays lassen sich nicht mehr auf neuen PCs wiedergeben: SGX deaktiviert. In: Heise online. 13. Januar 2022. Abgerufen am 14. Januar 2022.