Vöröstó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vöröstó
Wappen von Vöröstó
Vöröstó (Ungarn)
Vöröstó
Vöröstó
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Veszprém
Kleingebiet bis 31.12.2012: Veszprém
Kreis seit 1.1.2013: Veszprém
Koordinaten: 46° 58′ N, 17° 43′ OKoordinaten: 46° 58′ 15″ N, 17° 43′ 16″ O
Fläche: 6,19 km²
Einwohner: 102 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 16 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 88
Postleitzahl: 8291
KSH kódja: 11703
Struktur und Verwaltung (Stand: 2018)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Margit Rákos (parteilos)
Postanschrift: Fő utca 58
8291 Vöröstó
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Vöröstó ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Veszprém im Komitat Veszprém.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vöröstó liegt 20 Kilometer südwestlich der Stadt Veszprém und ungefähr 14 Kilometer vom nördlichen Ufer des Balaton entfernt. Nachbargemeinden sind Barnag, Nagyvázsony und Mencshely.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Vöröstó gibt es neben Bürgermeisteramt und der römisch-katholischen Kirche eine Brennerei, die Pálinka produziert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfmuseum (Faluház)
  • Kalvarienberg mit Kapelle, errichtet in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, am östlichen Rand der Gemeinde gelegen
  • Römisch-katholische Kirche Szeplőtelen Fogantatás, erbaut 1825–1826 (Spätbarock)
  • Szentháromság-Statue (Szentháromság-szobor), errichtet 1912, vor der Kirche
  • Traditionelle Bauernhäuser aus dem 19. Jahrhundert
  • Weltkriegsdenkmal (I. és II. világháborús emlékmű), vor dem Friedhof

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Vöröstó verläuft die Nebenstraße Nr. 73113. Es besteht eine Kleinbusverbindung nach Nagyvázsony. Der nächstgelegene Bahnhof Balatonakali-Dörgicse befindet sich 14 Kilometer südlich am Balaton.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]