Verbandsgemeinde Flammersfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Flammersfeld
Verbandsgemeinde Flammersfeld
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Flammersfeld hervorgehoben
Koordinaten: 50° 39′ N, 7° 32′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Altenkirchen (Westerwald)
Fläche: 75,31 km2
Einwohner: 11.975 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 159 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 07 1 32 5004
Verbandsgliederung: 26 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Rheinstraße 17
57632 Flammersfeld
Webpräsenz: www.vg-flammersfeld.de
Bürgermeister: Ottmar Fuchs (parteilos)
Lage der Verbandsgemeinde Flammersfeld im Landkreis Altenkirchen (Westerwald)
FriesenhagenHarbach (Landkreis Altenkirchen)NiederfischbachMudersbachBrachbachKirchen (Sieg)HerdorfDaadenEmmerzhausenMaudenDerschenNisterbergFriedewald (Westerwald)WeitefeldNiederdreisbachSchutzbachGrünebachAlsdorf (Westerwald)BetzdorfScheuerfeldWallmenrothWillrothKrunkelHorhausen (Westerwald)PleckhausenGüllesheimObersteinebachNiedersteinebachBürdenbachEulenberg (Westerwald)PeterslahrRott (Westerwald)BurglahrOberlahrEichen (Westerwald)Seifen (Westerwald)Seelbach (Westerwald)FlammersfeldKescheidReiferscheidBerzhausenObernau (Westerwald)WalterschenSchürdtOrfgenZiegenhain (Westerwald)GiershausenKatzwinkel (Sieg)Birken-HonigsessenWissen (Stadt)HövelsMittelhofNaurothElkenrothRosenheim (Landkreis Altenkirchen)KausenDickendorfMalberg (Westerwald)Steinebach/SiegFensdorfGebhardshainElben (Westerwald)SteinerothMolzhainSelbach (Sieg)Forst (bei Wissen, Sieg)BitzenEtzbachRoth (Landkreis Altenkirchen)BruchertseifenFürthenHamm (Sieg)Seelbach bei Hamm (Sieg)BreitscheidtPrachtBirkenbeulNiederirsenKircheibHirz-MaulsbachFiersbachMehren (Westerwald)RettersenErsfeldHasselbach (Westerwald)ForstmehrenKraamWerkhausenOberirsenWeyerbuschHemmelzenNeitersenBirnbachÖlsenSchöneberg (Westerwald)StürzelbachFluterschenOberwambachBerod bei HachenburgGielerothAlmersbachAltenkirchen (Westerwald)Michelbach (Westerwald)IngelbachSörthMammelzenEichelhardtIdelbergIsertHelmerothRacksenVolkerzenHilgenrothObererbach (Westerwald)BachenbergBusenhausenHeupelzenWölmersenKettenhausenHelmenzenNordrhein-WestfalenLandkreis NeuwiedWesterwaldkreisLandkreis NeuwiedKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Flammersfeld ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören 26 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Gemeinde Flammersfeld. Die Verbandsgemeinde ist 1968 im Zuge der ersten rheinland-pfälzischen Gebietsreform aus dem früheren Amt Flammersfeld hervorgegangen.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde Fläche (km²) Einwohner
Berzhausen 2,37 195
Bürdenbach 2,80 577
Burglahr 2,87 481
Eichen 4,27 560
Eulenberg 1,16 48
Flammersfeld 4,06 1.307
Giershausen 2,11 106
Güllesheim 2,20 703
Horhausen (Westerwald) 4,72 1.932
Kescheid 4,82 118
Krunkel 2,81 605
Niedersteinebach 0,79 215
Oberlahr 2,82 748
Obernau 1,48 186
Obersteinebach 3,33 239
Orfgen 3,74 225
Peterslahr 2,31 300
Pleckhausen 1,99 741
Reiferscheid 2,13 431
Rott 9,79 362
Schürdt 2,01 271
Seelbach (Westerwald) 2,99 309
Seifen 2,95 136
Walterschen 2,12 141
Willroth 1,97 897
Ziegenhain 0,71 142
Verbandsgemeinde Flammersfeld 75,34 11.975

(Einwohner am 31. Dezember 2016)[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahlen, bezogen auf das heutige Gebiet der Verbandsgemeinde Flammersfeld; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 3.235
1835 4.220
1871 5.183
1905 5.802
1939 6.377
1950 7.439
Jahr Einwohner
1961 7.799
1970 8.610
1987 9.376
1997 11.442
2005 11.964
2016 11.975
Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Flammersfeld

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Flammersfeld besteht aus 28 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP WGR Gesamt
2014 8 15 2 1 2 28 Sitze
2009 7 15 2 2 2 28 Sitze
2004 7 17 2 2 28 Sitze

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister ist Ottmar Fuchs (parteilos).

Wahlkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Landtagswahlen gehören die der Verbandsgemeinde Flammersfeld angehörenden Gemeinden zum Wahlkreis 02-Altenkirchen, bei Bundestagswahlen zum Wahlkreis 198-Neuwied.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Bundesamt – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2016 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen