Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hervorgehoben

Koordinaten: 50° 41′ N, 7° 39′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Altenkirchen (Westerwald)
Fläche: 228,83 km2
Einwohner: 35.019 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 153 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: AK
Verbandsschlüssel: 071325010nAVorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Fehler in Gemeindeschlüssel
Verbandsgliederung: 68 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen (Westerwald)
Website: vg-altenkirchen-flammersfeld.de
Bürgermeister: Fred Jüngerich (Parteilos)
Lage der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld im Landkreis Altenkirchen (Westerwald)
FriesenhagenHarbach (Landkreis Altenkirchen)NiederfischbachMudersbachBrachbachKirchen (Sieg)HerdorfDaadenEmmerzhausenMaudenDerschenNisterbergFriedewald (Westerwald)WeitefeldNiederdreisbachSchutzbachGrünebachAlsdorf (Westerwald)BetzdorfScheuerfeldWallmenrothWillrothKrunkelHorhausen (Westerwald)PleckhausenGüllesheimObersteinebachNiedersteinebachBürdenbachEulenberg (Westerwald)PeterslahrRott (Westerwald)BurglahrOberlahrEichen (Westerwald)Seifen (Westerwald)Seelbach (Westerwald)FlammersfeldKescheidReiferscheidBerzhausenObernau (Westerwald)WalterschenSchürdtOrfgenZiegenhain (Westerwald)GiershausenKatzwinkel (Sieg)Birken-HonigsessenWissen (Stadt)HövelsMittelhofNaurothElkenrothRosenheim (Landkreis Altenkirchen)KausenDickendorfMalberg (Westerwald)Steinebach/SiegFensdorfGebhardshainElben (Westerwald)SteinerothMolzhainSelbach (Sieg)Forst (bei Wissen, Sieg)BitzenEtzbachRoth (Landkreis Altenkirchen)BruchertseifenFürthenHamm (Sieg)Seelbach bei Hamm (Sieg)BreitscheidtPrachtBirkenbeulNiederirsenKircheibHirz-MaulsbachFiersbachMehren (Westerwald)RettersenErsfeldHasselbach (Westerwald)ForstmehrenKraamWerkhausenOberirsenWeyerbuschHemmelzenNeitersenBirnbachÖlsenSchöneberg (Westerwald)StürzelbachFluterschenOberwambachBerod bei HachenburgGielerothAlmersbachAltenkirchen (Westerwald)Michelbach (Westerwald)IngelbachSörthMammelzenEichelhardtIdelbergIsertHelmerothRacksenVolkerzenHilgenrothObererbach (Westerwald)BachenbergBusenhausenHeupelzenWölmersenKettenhausenHelmenzenNordrhein-WestfalenLandkreis NeuwiedWesterwaldkreisLandkreis NeuwiedKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen
Altenkirchen
Flammersfeld

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist zum 1. Januar 2020 aus der freiwilligen Fusion der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) entstanden. Ihr gehören 67 Ortsgemeinden und die Stadt Altenkirchen an. Die Verbandsgemeinde hat neben der Verwaltung in Altenkirchen eine weitere Verwaltungsstelle in Flammersfeld.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Almersbach 0,61 407
Altenkirchen, Stadt 10,98 6.263
Bachenberg 1,67 106
Berod 5,05 580
Berzhausen 2,37 199
Birnbach 3,11 618
Bürdenbach 2,80 567
Burglahr 2,87 521
Busenhausen 3,02 353
Eichelhardt 2,84 517
Eichen 4,27 551
Ersfeld 1,40 64
Eulenberg 1,16 50
Fiersbach 3,04 247
Flammersfeld 4,06 1.337
Fluterschen 3,37 680
Forstmehren 1,61 146
Gieleroth 5,92 659
Giershausen 2,11 100
Güllesheim 2,20 718
Hasselbach 5,76 320
Helmenzen 4,15 878
Helmeroth 3,57 178
Hemmelzen 2,83 266
Heupelzen 2,58 245
Hilgenroth 2,96 303
Hirz-Maulsbach 6,14 303
Horhausen 4,72 2.005
Idelberg 1,13 56
Ingelbach 5,08 533
Isert 1,84 114
Kescheid 4,82 121
Kettenhausen 1,68 298
Kircheib 6,55 523
Kraam 2,73 175
Krunkel 2,81 614
Mammelzen 4,12 1.064
Mehren 3,67 493
Michelbach 4,42 538
Neitersen 5,64 831
Niedersteinebach 0,79 213
Obererbach 3,63 554
Oberirsen 9,45 615
Oberlahr 2,82 750
Obernau 1,48 181
Obersteinebach 3,33 243
Oberwambach 3,99 409
Ölsen 2,26 87
Orfgen 3,74 236
Peterslahr 2,31 287
Pleckhausen 1,99 816
Racksen 1,97 146
Reiferscheid 2,13 433
Rettersen 3,21 359
Rott 9,79 351
Schöneberg 3,20 408
Schürdt 2,01 260
Seelbach 2,99 303
Seifen 2,95 125
Sörth 1,99 238
Stürzelbach 1,77 234
Volkerzen 1,98 81
Walterschen 2,12 138
Werkhausen 5,75 225
Weyerbusch 4,22 1.373
Willroth 1,97 886
Wölmersen 2,63 373
Ziegenhain 0,71 154
Verbandsgemeinde insgesamt 228,84 35.019

(Einwohner am 31. Dezember 2018)[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld besteht aus 40 gewählten ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[2]

Wahl SPD CDU FDP GRÜNE FWG Gesamt
2019 11 13 3 7 6 40 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld e. V.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred Jüngerich (parteilos) wurde am 1. Januar 2020 Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 war er mit einem Stimmenanteil von 83,8 % für acht Jahre in dieses Amt gewählt worden.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Der Landeswahlleiter RLP: Verbandsgemeinderatswahlen 2019 Altenkirchen-Flammersfeld. Abgerufen am 11. August 2019.
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: Direktwahl 2019: Altenkirchen-Flammersfeld, VG. 27. Mai 2019, abgerufen am 20. Dezember 2019.