Vincenzo Camuccini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vincenzo Camuccini

Vincenzo Camuccini (* 22. Februar 1771 in Rom; † 2. September 1844 ebenda) war ein italienischer Maler des Klassizismus.

Camuccini war in seiner Geburtsstadt Rom Schüler Domenico Corvi; bis etwa zu seinem 30. Lebensjahr kopierte er vor allem ältere Malermeister. Sein erstes und wohl auch bekanntestes eigenes Bild war Der Tod Caesars von 1798 (Neapel, Museo Nazionale di Capodimonte). Im Verlauf malte er vor allem nach altrömischen und kirchengeschichtlichen Motiven. Gegen Ende seines Lebens tat sich Vincenzo Camuccini verstärkt als Sammler flämischer und niederländischer Werke hervor.

1829 wurde Vincenzo Camuccini zum Ehrenmitglied (Honorary NA) der National Academy of Design in New York gewählt[1].

Ein großer Teil seines Werks und seiner Sammlung ist im Palazzo Camuccini Cesi in Cantalupo in Sabina ausgestellt, der von seinem Sohn Giovanni erworben und eingerichtet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nationalacademy.org: Past Academicians "C" / Camuccini, Vincenzo Honorary 1829 (abgerufen am 18. Juni 2015)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vincenzo Camuccini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien