Franz I. (Sizilien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz I. (Francesco I. Gennaro) auf einem Gemälde von Élisabeth Vigée-Lebrun im Museo di Capodimonte, 1790
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: eine Tabelle des Nachwuchses ist unzureichend. --Enzian44 (Diskussion) 23:59, 23. Aug. 2013 (CEST)
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

König Francesco I. Gennaro beider Sizilien (* 19. August 1777 in Neapel; † 8. November 1830 ebenda) war der zweite Sohn des Königs Ferdinand I. von Neapel-Sizilien und dessen erster Gemahlin Maria Karolina von Österreich. Er folgte 1825 seinem Vater auf den Thron von Neapel und Sizilien.

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Philipp V. König von Spanien (1682–1746)
 
 
 
 
 
 
 
Karl III. König von Spanien (1716–1788)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elisabetta Farnese (1692–1766)
 
 
 
 
 
 
 
Ferdinand I. von Neapel-Sizilien (1751–1825)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Friedrich August II. Kft. von Sachsen,(1696–1763)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Amalia von Sachsen (1724–1760)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Josepha (1699–1757)
 
 
 
 
 
 
 
Franz I. König beider Sizilien
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Leopold von Lothringen (1679–1729)
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Franz I. Stephan (1708–1665)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Élisabeth Charlotte de Bourbon-Orléans (1676–1744)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Karolina von Österreich Erzherzogin (1752–1814)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Karl VI. (1685–1740)
 
 
 
 
 
 
 
Kaiserin Maria Theresia (1717–1780)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaiserin Elisabeth Christine (1691–1750)
 
 
 
 
 
 

Ehen und Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. Juni 1797 vermählte er sich in Foggia mit Maria Klementine von Österreich, väterlicher- und mütterlicherseits seine Cousine ersten Grades, mit der er diese zwei Kinder hatte:

Am 6. Oktober 1802 heiratete er in zweiter Ehe in Neapel Maria Isabel von Spanien, seine Cousine ersten Grades väterlicherseits, die ihm folgende Kinder gebar:

  • Luisa Carlotta (* 24. Oktober 1804; † 29. Januar 1844), Prinzessin von Spanien
  • María Cristina (* 27. April 1806; † 22. August 1878);∞ 1829 Ferdinand VII., König von Spanien
  • Ferdinand II. (* 12. Januar 1810; † 22. Mai 1859), König beider Sizilien
  • Carlo Fernando (* 10. Oktober 1811; † 22. April 1862), Prinz von Neapel-Sizilien
  • Leopoldo Benjamin (* 22. Mai 1813; † 4. Dezember 1860), Prinz von Neapel-Sizilien
  • Maria Antonietta (* 19. Dezember 1814; † 17. November 1898); ∞ Leopold II., Großherzog von Toskana
  • Antonio (* 23. September 1816; † 12. Januar 1843), Graf von Lecce
  • Maria Amalia (* 25. Februar 1818; † 6. November 1857), Prinzessin von Bourbon; ∞ Sebastian, Infant von Portugal (1811–1875)
  • Maria Carolina (* 29. Februar 1820; † 13. Januar 1861), Prinzessin von Spanien
  • Teresa Cristina (* 14. März 1822; † 18. Dezember 1889); ∞ 1843 Peter II., Kaiser von Brasilien
  • Luigi Carlo (* 19. Juli 1824; † 5. März 1897), Graf von Aquilia; ∞ 28. April 1844 Januária von Brasilien
  • Francesco Luigi (* 13. August 1827; † 24. September 1892), Graf von Trapani

Franz I. wurde in der Basilika Santa Chiara beigesetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Francis I of the Two Sicilies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
Ferdinand I.König beider Sizilien
1825–1830
Ferdinand II.