Vindefontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vindefontaine
Vindefontaine (Frankreich)
Vindefontaine
Gemeinde Picauville
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Koordinaten 49° 20′ N, 1° 25′ WKoordinaten: 49° 20′ N, 1° 25′ W
Postleitzahl 50250
Ehemaliger INSEE-Code 50642
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Die ehemalige Mairie

Vindefontaine ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 318 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Cherbourg und zum Kanton Sainte-Mère-Église.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinde Picauville, Amfreville, Cretteville, Gourbesville, Houtteville und Vindefontaine fusioniert und damit die namensgleiche Commune nouvelle Picauville geschaffen. Die ehemaligen Gemeinden haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Picauville.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte von Vindefontaine sind Les Moitiers-en-Bauptois im Norden, Cretteville im Osten, Coigny im Südosten, Prétot-Sainte-Suzanne im Süden und Varenguebec im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 263 240 251 265 278 273 294 318

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Notre-Dame de la Salette
Kapelle Notre-Dame de la Salette

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vindefontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Arrêté No. 2015-93 über die Bildung der Commune nouvelle Picauville vom 23.12.2015