Viv Richards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viv Richards
Vivian richards crop.jpg
Spieler-Informationen
Name Sir Isaac Vivian Alexander Richards
Spitzname Viv, Master Blaster
Batting-Stil Right-handed
Bowling-Stil Right-arm medium/off-break
Spielerrolle Batsman
Internationale Spiele
Nationalmannschaft West Indies Cricket Team West Indies
Test-Debüt (cap 151) 22. November 1974 v Indien Indien
Letzter Test 8. August 1991 v England England
ODI-Debüt (cap 14) 7 June 1975 v Sri Lanka Sri Lanka
Letztes ODI 27. Mai 1991 v England England
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
1990–1993 Glamorgan
1976–1977 Queensland
1974–1986 Somerset
1971–1991 Leeward Islands
1971–1981 Combined Islands
Karriere-Statistiken
Spielform Test ODI FC LA
Spiele 121 187 507 500
Runs (Gesamt) 8.540 6.721 36.212 16.995
Batting Average 50,23 47,00 49,40 41,96
100s/50s 24/45 11/45 114/162 26/109
Highscore 291 189* 322 189*
Bälle 5.170 5.644 23.226 12.214
Wickets 32 118 223 290
Bowling Average 61,37 35,83 45,15 30,59
5 Wickets in Innings 0 2 1 3
10 Wickets im Spiel 0 n/a 0 n/a
Beste Bowlingleistung 2/17 6/41 5/88 6/24
Catches/Stumpings 122/– 100/– 464/1 238/–
Quelle: cricketarchive.com, 14. Mai 2016

Sir Isaac Vivian Alexander Richards OBE (Spitzname: „Master Blaster“), (* 7. März 1952 in Saint John’s, Antigua und Barbuda), besser bekannt als Viv Richards, ist ein ehemaliger Cricketspieler, der für das West Indies Cricket Team spielte. Von einer Jury des Wisden Cricketers’ Almanack wurde er zu einem der fünf besten Cricketspieler des 20. Jahrhunderts gewählt.[1] Ebenfalls vom Wisden Almanack wurde er 1977 zu einem der fünf Wisden Cricketers of the Year gewählt.[2] Richards war zwischen 1984 und 1991 bei 43 Begegnungen im Test Cricket und bei 108 One-Day International Matches (ODI) Kapitän des West Indies Cricket Teams.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnahme an Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viv Richards nahm an vier Cricket World Cups mit dem Team der West Indies teil. 1975 und 1979 gewann er mit seinem Team jeweils das Turnier. Im WM Finale 1979 gegen England erzielte Richards 138 Runs und wurde zum Spieler des Spiels gewählt.[3] Beim Worldcup 1983 unterlag er mit seinem Team im Finale dem Außenseiter Indien. Beim Worldcup 1987 schied er mit dem Team der West Indies schon in der Vorrunde aus.

Tests und ODIs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viv Richards bestritt während seiner Laufbahn 121 Tests und erzielte dabei 8540 Runs (50,23 Runs pro Wicket).[2] Seinen ersten Test bestritt er am 22. November 1974 gegen Indien in Bangalore. Seinen letzten Einsatz bei einem Test hatte er gegen England. Dieser wurde vom 8. August bis zum 12. August 1991 in London ausgetragen. Richards bestritt des Weiteren 187 ODIs, bei denen er insgesamt 6721 Runs erzielte (47 Runs pro Wicket).[2] Sein ODI-Debüt feierte Viv Richards gegen Sri Lanka am 7. Juni 1975. Dies war das erste Match der West Indies beim Cricket World Cup in England. Sein letztes ODI bestritt er gegen England am 27. Mai 1991.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richards war nicht nur ein hervorragender Cricketspieler, er spielte auch Fußball. Mit der Nationalmannschaft von Antigua und Barbuda bestritt er Spiele beim Qualifikationsturnier für die Fußball-WM 1974.[4] 1999 wurde Isaac Vivian Alexander Richards zum Ritter geschlagen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Widen's cricketers of the century (englisch) BBC. 5. April 2000. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  2. a b c Players / West Indies / Sir Viv Richards (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  3. a b Viv Richards - Hall of Famers (englisch) ICC. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  4. Master blaster (englisch) Guardian. 3. Juni 2007. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  5. Rick Eyre: Antiguan government bestows knighthood on Vivian Richards (englisch) Cricinfo. 5. Januar 1999. Abgerufen am 18. Mai 2016.