Volker Piesczek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Piesczek (* 14. Mai 1969 in Klosterneuburg) ist ein ehemaliger Fußballer und österreichischer Fernsehmoderator.

Volker Piesczek mit seiner Frau Eva Glawischnig-Piesczek

Am bekanntesten war Piesczek als Moderator der auf ATV laufenden Sendung über die österreichische Bundesliga. Davor arbeitete er schon bei Sat.1 und DSF Plus als Fußballmoderator, zwischendurch auch als Nachrichtenmoderator beim ORF, bei Puls TV und ProSieben Austria sowie als Moderator von „Expedition Robinson“. Vor seiner Karriere als Fernsehsprecher war er auch aktiver Fußballer, unter anderem beim SC Tulln, SV Stockerau, Wiener Sportclub, SV Langenrohr und beim SV Absdorf. Seit dem 2. Juni 2005 ist Piesczek mit der österreichischen Politikerin Eva Glawischnig verheiratet.

Piesczek nahm 2008 an der ORF-Fußballshow „Das Match“ teil.

Von 2010 bis 2013 moderierte er auf ATV das Magazin „ATV Life“. 2011 und 2012 wurde er jeweils in der Kategorie Beliebtester Moderator – Unterhaltung mit dem österreichischen Film- und Fernsehpreis Romy ausgezeichnet.

Am 5. August 2013 kehrte er zu PULS4 zurück und moderierte bis 2015 die Sendung Guten Abend Österreich, danach die Sendung iLIKE. Im Herbst 2016 verließ Piesczek PULS4 wieder.[1]

Von März 2017 bis April 2017 war er Promikandidat in der ORF-Tanzshow Dancing Stars.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Volker Piesczek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Moderator Volker Piesczek verlässt Puls4" auf derstandard.at vom 31. Oktober 2016, abgerufen am 28. April 2017