Dancing Stars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Dancing Stars
Originaltitel Dancing Stars
Dancing Stars Logo neu.jpg
Produktionsland Österreich
Jahr(e) seit 2005
Länge 100 Minuten
Genre Tanzshow
Idee BBC
Erstausstrahlung Oktober 2005 auf ORF 1
Besetzung
Älteres Logo

Dancing Stars ist eine Tanzshow im österreichischen Fernsehen ORF, deren erste Staffel im Oktober und November 2005 ausgestrahlt wurde. Es handelt sich um eine in Lizenz hergestellte Version der BBC-Show Strictly Come Dancing, die international unter verschiedenen Titeln wie beispielsweise Dancing with the Stars (USA) oder Let's Dance (Deutschland) vermarktet wird.

Dancing Stars Studio

Das Finale der ersten Staffel zwischen den Paaren Marika Lichter & Andy Kainz und Toni Polster & Michaela Heintzinger am 11. November gewannen Lichter und Kainz. Die zweite Staffel lief ab 10. März 2006, und diese gewann Manuel Ortega mit Kelly Kainz, der Frau von Andy Kainz. 2006 erhielt Dancing Stars als erfolgreichste Show des ORF aller Zeiten die Goldene Romy. Die dritte Staffel gewann Klaus Eberhartinger an der Seite von Profi-Tänzerin Kelly Kainz. In der vierten Staffel im Jahr 2008 war ORF-Moderator Dorian Steidl mit seiner Partnerin Nicole Kuntner, die erstmals im Finale tanzte, erfolgreich. Die fünfte Staffel im Jahr 2009 gewannen die ORF-Moderatorin Claudia Reiterer und Andy Kainz, für den dies der zweite Sieg war. Im Jahr 2011 gewannen die Sängerin Astrid Wirtenberger und Balázs Ekker die sechste Staffel, 2012 gewannen Petra Frey und Vadim Garbuzov die siebte Staffel und 2013 gewannen Rainer Schönfelder und Manuela Stöckl die achte Staffel.

Ablauf[Bearbeiten]

Anfänglich 10 Paare (jeweils ein Promi und ein Profitänzer) zeigen in jeder Sendung einen oder mehrere Tänze. Die Wertung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Einerseits vergibt eine vierköpfige Jury für jedes Paar Punkte, andererseits stimmen die Zuschauer per Telefonvoting über die Paare ab. Am Ende jeder Sendung verlässt dasjenige Paar, das am schlechtesten bewertet wurde, das Spiel. Am letzten Abend der Serie wird der Gewinner zwischen den verbliebenen drei Paaren ermittelt.

Jedes Jury-Mitglied gibt jedem Paar Punkte zwischen 1 und 10. Die Punkte der Jury-Mitglieder für jedes Paar werden addiert und bringen die Paare in eine Jury-Rangliste. Innerhalb dieser Rangliste erhalten die Paare absteigend Gesamtwertungspunkte, wobei das letztplatzierte Paar einen Gesamtwertungspunkt erhält.

Nach der Zahl der Anrufe werden die Paare ebenfalls in eine Rangliste gebracht, die zu Gewamtwertungspunkten führt. Die Anrufer-Rangliste und somit die Gesamtwertungspunkte werden (wie auch in der ersten Staffel) nicht genannt.

Am Ende jeder Sendung verlässt das Paar mit den wenigsten Gesamtwertungspunkten den Bewerb. Im Finale gewinnt das Paar mit den meisten Gesamtwertungspunkten. In der ersten Staffel spendeten die Sieger den Geldbetrag eines Sponsors an ein Projekt von Licht ins Dunkel. In der zweiten Staffel gab es diese Siegerprämie nicht.

Seit der fünften Staffel werden Paare mit männlichem und Paare mit weiblichem Profitänzer in den ersten beiden Sendungen getrennt bewertet.[1]

Ab der achten Staffel gibt es erstmals insgesamt 12 Sendungen, jedoch wird keines der zehn Paare die Sendung bereits in den ersten beiden Sendungen verlassen müssen. Das Publikum solle die Paare besser kennenlernen, die Jury- und Publikumsbewertungen werden für die dritte Ausgabe übernommen und miteinfließen.

Bisherige Staffeln[Bearbeiten]

1. Staffel[Bearbeiten]

Marika Lichter gewann zusammen mit Andy Kainz die erste Staffel

In der ersten Staffel traten 8 Paare an. In der ersten Sendung musste noch niemand die Sendung verlassen. Das Finale in der 8. Sendung wurde zwischen zwei Paaren ausgetragen, wobei sich Marika Lichter gegen den Sympathieträger Toni Polster durchsetzen konnte.

2. Staffel[Bearbeiten]

3. Staffel[Bearbeiten]

EAV-Frontman Klaus Eberhartinger siegte in der dritten Staffel, ehe er in die Moderation wechselte

4. Staffel[Bearbeiten]

Dorian Steidl, hier zusammen mit seiner Frau Heike, gewann zusammen mit Nicole Kuntner Staffel vier.

In der vierten Staffel wurde das Finale, wo traditionell die letzten drei Kandidaten gegeneinander antreten, in zwei Sendungen geteilt (Semifinale und Finale) wobei das Finale einen Tag nach dem Semifinale, an einem Samstag ausgetragen wurde.

5. Staffel[Bearbeiten]

Am 6. März 2009 begann die fünfte Staffel von Dancing Stars. Anfang Februar 2009 wurden folgende Tanzpaare bekannt gegeben:

6. Staffel[Bearbeiten]

Hauptartikel: Dancing Stars (Staffel 6)
Siegerin Astrid Wirtenberger ist Mitglied der österreichischen Band Die Seer.

Die 6. Staffel wurde vom 11. März 2011 bis zum 27. Mai 2011 auf ORF eins ausgestrahlt. Kandidaten sind:[2]

Im Jänner 2011 wurde bekanntgegeben, dass in der sechsten Staffel erstmals ein gleichgeschlechtliches Paar mit Alfons Haider als prominentem Kandidaten antritt.[3]

Den vierten Juryplatz besetzten in der sechsten Staffel

7. Staffel[Bearbeiten]

Hauptartikel: Dancing Stars (Staffel 7)

Die siebente Staffel startete am 9. März 2012 auf ORF eins und wurde von Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger moderiert. Mit der 7. Staffel wurden insgesamt mehr als 4,415 Millionen Österreicher der werberelevanten Zielgruppe erreicht; die Einschaltquote lag daher bei 62 %.[4] Die Tanzpaare der siebenten Staffel waren:

Prominente/r Beruf/Tätigkeit Tanzpartner/in Status
Katerina Jacob Schauspielerin Christoph Santner In der 1. Vorrunde ausgeschieden
9. März 2012
Albert Fortell Schauspieler Lenka Marosiová In der 2. Vorrunde ausgeschieden
16. März 2012
Michael Schönborn Musicaldarsteller Maria Jahn In der 3. Sendung ausgeschieden
23. März 2012
David Heissig Schauspieler Kathrin Menzinger In der 4. Sendung ausgeschieden
30. März 2012
Sueli Menezes Autorin Florian Gschaider In der 5. Sendung ausgeschieden
13. April 2012
Wolfram Pirchner Moderator, Mentalcoach Anna Chalak-Bock In der 6. Sendung ausgeschieden
20. April 2012
Dolly Buster Künstlerin Gerhard Egger In der 7. Sendung ausgeschieden
27. April 2012
Eva Maria Marold Schauspielerin, Sängerin,
Kabarettistin
Thomas Kraml In der 8. Sendung ausgeschieden
4. Mai 2012
Brigitte Kren Schauspielerin Willi Gabalier In der 9. Sendung ausgeschieden
11. Mai 2012
Marco Ventre Moderator, Sänger Babsi Koitz Erreichten im Finale Platz 3
18. Mai 2012
Frenkie Schinkels Fußballtrainer Roswitha Wieland Erreichten im Finale Platz 2
18. Mai 2012
Petra Frey Schlagersängerin Vadim Garbuzov Sieger der 7. Staffel
18. Mai 2012

8. Staffel[Bearbeiten]

Rainer Schönfelder und Manuela Stöckl, Sieger der achten Staffel
Hauptartikel: Dancing Stars (Staffel 8)

Am 1. März 2013 startete die achte Staffel von Dancing Stars. Die Tanzpaare der achten Staffel waren[5][6]:

Prominente/r Beruf/Tätigkeit Tanzpartner/in Status
Katharina Gutensohn Ex-Ski-Rennläuferin Christoph Santner In der 3. Sendung ausgeschieden
15. März 2013
Doris Schretzmayer Schauspielerin Gerhard Egger In der 4. Sendung ausgeschieden
30. März 2013
Rudi Roubinek Schauspieler, Kabarettist,
Autor
Babsi Koitz-Baumann In der 5. Sendung ausgeschieden
5. April 2013
Gerald Pichowetz Schauspieler Roswitha Wieland In der 6. Sendung ausgeschieden
12. April 2013
Monika Salzer ev. Theologin, Kolumnistin Florian Gschaider In der 7. Sendung ausgeschieden
19. April 2013
Gregor Glanz Sänger Lenka Pohoralek In der 8. Sendung ausgeschieden
26. April 2013
Biko Botowamungu Ex-Boxer Maria Jahn In der 9. Sendung ausgeschieden
3. Mai 2013
Susanna Hirschler Schauspielerin Vadim Garbuzov In der 10. Sendung ausgeschieden
10. Mai 2013
Angelika Ahrens Moderatorin Thomas Kraml In der 11. Sendung ausgeschieden
17. Mai 2013
Lukas Perman Sänger, Schauspieler,
Musicaldarsteller
Kathrin Menzinger Erreichten im Finale Platz 3
24. Mai 2013
Marjan Shaki Sängerin, Schauspielerin,
Musicaldarstellerin
Willi Gabalier Erreichten im Finale Platz 2
24. Mai 2013
Rainer Schönfelder Ski-Rennläufer Manuela Stöckl Sieger der 8. Staffel
24. Mai 2013

9. Staffel[Bearbeiten]

Teilnehmer und Moderatoren der neunten Staffel

Die Ausstrahlung der neunten Staffel begann am 7. März 2014. [7] Die Länge der Sendung wurde – im Vergleich zur vorhergehenden Staffel – etwas gekürzt. [8]

Die Tanzpaare der 9. Staffel sind:

Prominente/r Beruf/Tätigkeit Tanzpartner/in Status
Marco Angelini Sänger Maria Santner
Melanie Binder Managerin Danilo Campisi
Lisbeth Bischoff ORF-Adelsexpertin Gerhard Egger
Hubert Neuper Ex-Skispringer und Sportmanager Kathrin Menzinger
Roxanne Rapp Schauspielerin Vadim Garbuzov
Erik Schinegger Ex-Skifahrer Lenka Pohoralek
Morteza Tavakoli Schauspieler Julia Burghardt 7. Platz (ausgeschieden am 11. April 2014, 6. Show)
Daniel Serafin Sänger Roswitha Wieland 8. Platz (ausgeschieden am 4. April 2014, 5. Show)
Andrea Puschl ORF-Moderatorin Christoph Santner 9. Platz (ausgeschieden am 28. März 2014, 4. Show)
Andrea Buday Society-Lady Thomas Kraml 10. Platz (ausgeschieden am 21. März 2014 , 3. Show)

Moderation und Jury[Bearbeiten]

Die Jury 2013
Moderatoren Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger 2014

Die ersten drei Staffeln wurden von Alfons Haider (im Ballroom) und Mirjam Weichselbraun (backstage) moderiert. Die vierte Staffel moderierte Mirjam Weichselbraun (erstmals im Ballroom) und Klaus Eberhartinger backstage - Alfons Haider saß als Juror in der Jury. Die fünfte Staffel moderierten Mirjam Weichselbraun (im Ballroom) und Alfons Haider (backstage), dafür saß nun Klaus Eberhartinger in der Jury. Die sechste Staffel moderierten Mirjam Weichselbraun (im Ballroom) und Klaus Eberhartinger (backstage), während Alfons Haider tanzte. In der siebten Staffel war Alfons Haider erstmals in keiner Funktion dabei, es moderierten Mirjam Weichselbraun (im Ballroom) und Klaus Eberhartinger (backstage).

Regie führt seit der ersten Staffel Kurt Pongratz.

Die vierköpfige Jury besteht aus dem bekannten Tanzschulbesitzer Thomas Schäfer-Elmayer, der Tanzsporttrainerin und internationalen Wertungsrichterin Nicole Burns-Hansen, dem internationalen Wertungsrichter Hannes Nedbal und einem weiteren Jurymitglied.

In der ersten Staffel war dies Dagmar Koller. In der zweiten Staffel war es der Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin. In der dritten Staffel war es Guggi Löwinger, Mitglied der Wiener Schauspieldynastie Löwinger und jahrzehntelanges Ensemble-Mitglied der Wiener Volksoper. In der vierten Staffel war Alfons Haider, der zuvor die Sendung moderiert hatte, Jurymitglied. In der fünften Staffel saß Klaus Eberhartinger, der die vorhergehenden Staffel comoderiert hatte, in der Jury. In der sechsten Staffel wurde der vierte Juryplatz in jeder Sendung neu vergeben. Seit der siebenten Staffel sitzt Profitänzer Balázs Ekker in der Jury.[9]

Trivia[Bearbeiten]

  • In der zweiten Staffel begann Simone Stelzer eine Beziehung mit ihrem Tänzer Alexander Kreissl. Sie heirateten am 3. Oktober 2009 in Dürnstein.
  • In der vorletzten Sendung der dritten Staffel machte Balázs Ekker am Ende der Folge Alice Guschelbauer einen Heiratsantrag. Am 5. Mai 2007 heirateten sie live vor der Kamera.
  • Zabine Kapfinger und Alexander Zaglmaier, die im Finale der dritten Staffel Platz 3 erreichten, sind ebenfalls verheiratet.
  • Ab der vierten Staffel werden in der Woche vor der ersten Folge von Dancing Stars die Profitänzer und Profitänzerinnen in einer 5-teiligen Doku-Soap namens Dance with me − Die Profitänzer privat vorgestellt.
  • Die 5. Staffel wurde in HD produziert.
  • Erstmals zu einem Sturz kam es in der achten Staffel beim Tanzpaar Schretzmayer/Egger. Der Profitänzer stieg beim Quickstep Schretzmayer aufs Kleid und rutschte aus - der Tanz durfte wiederholt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://wien.orf.at/stories/346206/
  2. http://kundendienst.orf.at/programm/fernsehen/orf1/dancing.html
  3. http://oe3.orf.at/aktuell/stories/492226/
  4. ORF Kundendienst - ORF eins: Sendungen von A - Z: Dancing Stars
  5. Dancing Stars 2013: Erste Promis stehen fest! oe3.orf.at, 27. November 2011, abgerufen am 201211 (deutsch).
  6. Dancing Stars 2013: Tanzpaare stehen fest. programm.orf.at, 28. Januar 2011, abgerufen am 201301 (deutsch).
  7. http://kundendienst.orf.at/programm/fernsehen/orf1/dancing.html
  8. - ORF-Programmpräsentation 2014
  9. Balázs Ekker wird Juror! diepresse.com, 24. Januar 2011, abgerufen am 24. Januar 2012 (deutsch).