Wahl zum Schwedischen Reichstag 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Hintergrundinformationen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Wahl zum Schwedischen Reichstag 1988
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
43,21
18,30
12,20
11,30
5,84
5,53
2,94
0,68
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1985
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
-1,47
-3,03
-2,03
-1,12
+0,48
+4,03
+2,94
+0,20
Sonst.
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer
21
156
20
42
44
66
21 156 20 42 44 66 
Von 349 Sitzen entfallen auf:
  • V: 21
  • S: 156
  • MP: 20
  • C: 42
  • FP: 44
  • M: 66

Die Wahl zum Schwedischen Reichstag 1988 fand am 18. September 1988 statt.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Ergebnis der Wahl zum Schwedischen Reichstag 1988
Partei Vorsitzender Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Schwedens (S) Ingvar Carlsson 2.321.826 43,21 −1,47 156 −3
Moderate Sammlungspartei (M) Carl Bildt 983.226 18,30 −3,03 66 −10
Volkspartei (FP) Bengt Westerberg 655.720 12,20 −2,03 44 −7
Zentrumspartei (C) Olof Johansson 607.240 11,30 −1,12 42 −2
Linkspartei Kommunisten (V) Lars Werner 314.031 5,84 +0,48 21 +2
Umweltpartei Die Grünen (MP) Eva Goës und Birger Schlaug 296.935 5,53 +4,03 20 +20
Christdemokraten (KD) Alf Svensson 158.182 2,94 +2,94
Sonstige 36.559 0,68
Gesamt 5.373.719 100,00 349
Wahlberechtigte 6.330.023
Wahlbeteiligung 85,96 %
Abgegebene Stimmen 5.441.050
Ungültige Stimmen 67.331
Quelle:[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis der Wahl zum Schwedischen Reichstag 1988 Statistiska centralbyrån, PDF-Dokument (schwedisch)