Wahl zum Schwedischen Reichstag 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Hintergrundinformationen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Wahl zum Schwedischen Reichstag 1991
(in %) [1]
 %
40
30
20
10
0
37,71
21,92
9,12
8,50
7,14
6,73
4,51
3,38
0,98
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1988
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-5,50
+3,62
-3,08
-2,80
+4,20
+6,73
-1,33
-2,15
+0,29
Sonst.
16
138
31
33
26
80
25
16 138 31 33 26 80 25 
Von 349 Sitzen entfallen auf:
  • V: 16
  • S: 138
  • C: 31
  • FP: 33
  • KD: 26
  • M: 80
  • ND: 25

Die Wahl zum Schwedischen Reichstag 1991 fand am 15. September 1991 statt.

Wahlergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Wahl zum Schwedischen Reichstag 1991
Partei Vorsitzender Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Schwedens (S) Ingvar Carlsson 2.062.761 37,71 −5,50 138 −18
Moderate Sammlungspartei (M) Carl Bildt 1.199.394 21,92 +3,62 80 +14
Volkspartei Die Liberalen (FP) Bengt Westerberg 499.356 9,12 −3,08 33 −11
Zentrumspartei (C) Olof Johansson 465.175 8,50 −2,80 31 −11
Christdemokraten (KD) Alf Svensson 390.351 7,14 +4,20 26 +26
Neue Demokratie (ND) Ian Wachtmeister 368.281 6,73 +6,73 25 +25
Linkspartei (V) Lars Werner 246.905 4,51 −1,33 16 −5
Umweltpartei Die Grünen (MP) Jan Axelsson und Margareta Gisselberg 185.051 3,38 −2,15 −20
Sonstige 53.487 0,98
Gesamt 5.470.761 100,00 349
Wahlberechtigte 6.413.407
Wahlbeteiligung 86,70 %
Abgegebene Stimmen 5.562.920
Ungültige Stimmen 92.159
Quelle:[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis der Wahl zum Schwedischen Reichstag 1991 Statistiska centralbyrån, PDF-Dokument (schwedisch)