Wahnborn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahnborn
Daten
Lage Harz, Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Katzsohlbach → Selke → Bode → Saale → Elbe → Nordsee
Quelle nahe Breitenstein
an Großer Harzhöhe
51° 37′ 9″ N, 10° 54′ 24″ O
Quellhöhe ca. 556 m ü. NN[1]
Mündung nahe Breitenstein
in den KatzsohlbachKoordinaten: 51° 37′ 19″ N, 10° 54′ 45″ O
51° 37′ 19″ N, 10° 54′ 45″ O
Mündungshöhe 512,2 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 43,8 m
Sohlgefälle ca. 73 ‰
Länge 600 m[1]
Einwohner im Einzugsgebiet keine

Der Wahnborn im Unterharz ist ein etwa 600 m langer, rechter und südwestlicher Zufluss des Katzsohlbachs im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahnborn entspringt und verläuft im Unterharz im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt im äußersten Südwestzipfel des Stadtgebiets von Harzgerode. Seine Quelle liegt knapp 3 km westlich von Breitenstein, einem Ortsteil der Gemeinde Südharz in dem Bachgebiet benachbarten Landkreis Mansfeld-Südharz, östlich der Großen Harzhöhe (599,3 m) und nördlich der Kriegsköpfe (593,3 m) auf etwa 556 m ü. NN[1].

Nach knapp 50 m seiner im Wald befindlichen Fließstrecke unterquert der Wahnborn einen breiten Waldweg. Anfangs fließt er nordostwärts und dann nordnordostwärts. Schließlich mündet der Wahnborn knapp 2,5 km westlich von Breitenstein auf 512,2 m ü. NN[1] in den Selke-Zufluss Katzsohlbach.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Sachsen-Anhalt-Viewer