Waldbühne Hardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Blick von oben in den Zuschauerbereich
Der Blick auf den Bühnenbereich

Die Waldbühne auf der Hardt ist ein Veranstaltungsort in Wuppertal. Die Freilichtbühne befindet sich auf dem Gelände des Landschaftsparks Hardt im Stadtbezirk Elberfeld.

Die Bühne am südwestlichen Hang der Erhebung „Hardt“ ist in einem kleinen Tal gelegen und bietet Platz für rund zweitausend Zuschauer.[1] Das Tal wird von einem ehemaligen Steinbruch gebildet und ist als geologisches Naturdenkmal geschützt. Der Steinbruch diente im 18. und 19. Jahrhundert zur Straßenpflasterung und zum Häuserbau.[2]

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der mit einem Zelt überdachten Bühne traten in der Vergangenheit unter anderem Silbermond, Al Jarreau, Element of Crime, Fury in the Slaughterhouse, The BossHoss, Samy Deluxe, Sido, Harris und die Höhner auf.

Aber auch Theateraufführungen wie beispielsweise eine Inszenierung der „The Rocky Horror Show“ des Theaters in Cronenberg fanden hier statt. Am 17. Mai 2003 fand im Rahmen der „Master of Chess“-Tournee eine Live-Hörspielaufführung der Die drei ??? statt.[3] Eine besondere Stimmung im Talkessel ergab sich zur Harry-Potter-Lesung (in englischer Sprache) zum Verkaufsstart des letzten Harry Potter-Bandes am 20. Juli 2007.

Feuertal-Festival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artist am Feuertal-Festival 2013

Seit 2003 findet hier jährlich in der letzten Augustwoche unter dem Namen „Feuertal-Festival“ ein Musikfestival des Mittelalter-Rock in Verbindung mit einem kleinen Mittelaltermarkt statt.[4][5]

Aufgrund der begrenzten Kapazität der Waldbühne wird eine Besucherzahl von ca. 2500 nicht überschritten.

Hardt Open Air Festival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2015 findet dort das Hardt Open Air Festival statt, ein dreitägiges Festival unterschiedlicher Musikrichtungen mit freien Eintritt, veranstaltet von der Eventschmiede Wuppertal.[6][7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auf der Waldbühne schien der Silbermond Westdeutsche Zeitung-Onlineaufritt vom 7. Juli 2005
  2. Wolfgang Stock: Wuppertaler Straßennamen. Thales Verlag, Essen-Werden 2002, ISBN 3-88908-481-8
  3. Corinna Wodrich: Die drei ??? - Tourtagebuch 2002/2003. KOSMOS-Verlag, Stuttgart 2008 (Beilage in der Special-Edition der DVD Die drei ??? - Master Of Chess, daher keine eigene ISBN, siehe Amazon)
  4. http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/stadtleben/bunt-laut-und-groesser-feuertal-festival-feiert-zehnjaehriges-1.1393211
  5. http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/stadtleben/hymne-fuer-die-hardt-eric-fish-beschenkt-das-10-feuertal-festival-mit-trailer-1.1354041
  6. http://www.wz.de/lokales/wuppertal/600-gaeste-besuchen-das-hardt-open-air-1.2233209
  7. http://heyevents.de/event/f7dhru6b2ij6ga/hardt-open-air-2017-blackdancehall#

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Waldbühne Hardt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Feuertal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 15′ 37,4″ N, 7° 9′ 28,1″ O