Wasenberg (Willingshausen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wasenberg
Koordinaten: 50° 52′ 21″ N, 9° 11′ 17″ O
Höhe: 272 m ü. NHN
Fläche: 14,96 km² (LAGIS)
Einwohner: 1464 (1. Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 98 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 34628
Vorwahlen: 06691, 06697

Wasenberg ist der größte Ortsteil und Sitz der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis in Hessen. Das Haufendorf liegt im Süden der Schwalm am Leimbach. Im Ort treffen sich die Landesstraßen 3263 und 3145.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals schriftlich erwähnt wird das Dorf im Jahre 1290 in einer Urkunde des Klosters Immichenhain.

Am 1. Januar 1974 wurde Wasenberg in die Gemeinde Willingshausen eingegliedert.[2]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort gibt es eine evangelische Kirche, deren 47 m hoher Turm das Ortsbild prägt, ein Dorfgemeinschaftshaus (Haus der Generationen), einen Kindergarten, eine Grundschule sowie viele aktive Vereine (Gesangverein, Kaninchenzuchtverein, Sportverein, Reservisten Kameradschaft, Oldtimer I.G., Freiwillige Feuerwehr, Burschenschaft, Landfrauenverein, Posaunenchor etc.).

Panorama von Wasenberg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wirtschaft und Verkehr auf der Webseite der Gemeinde Willingshausen (Memento des Originals vom 6. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.willingshausen.de, abgerufen im August 2015
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 412.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]