Weser-Leine-Radweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Weser-Leine-Radweg
Gesamtlänge 64 km
Lage östliches Weserbergland
Startpunkt Hagenohsen
Zielpunkt Gronau (Leine)
Orte am Weg Voremberg, Bisperode, Bessingen, Coppenbrügge, Marienau (Coppenbrügge), Lauenstein, Salzhemmendorf, Ahrenfeld, Gut Heinsen, Deilmissen, Dunsen, Eime, Banteln
Schwierigkeit Anstieg vom Wesertal bis zur Passhöhe schwer (teils 15 % Steigung), danach leicht
Webadresse www.weserbergland.com

Der Weser-Leine-Radweg ist ein Radwanderweg in Niedersachsen, der eine Verbindung zwischen dem Weserradweg und dem Leine-Heide-Radweg herstellt. Er führt vom Ort Hagenohsen an der oberen Weser durch das Weser-Leine-Bergland bis nach Gronau an der Leine.

Der Radwanderweg führt aus dem Wesertal nach Osten ansteigend durch das Tal des Hastebachs über eine Passhöhe in die Bisperoder Senke am nördlichen Ith, umrundet diesen halbkreisförmig im Norden und folgt dann in einer etwas nach Süden gegen den Thüster Berg ausgreifenden Bewegung dem Saaletal nach Osten bis zur Leine.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Würzburger: Die schönsten Radtouren im Weserbergland. Bielefelder Verlagsanstalt, Bielefeld 1995, ISBN 3-87073-148-6.
  • Radwanderatlas Deutschland. F. Bruckmann KG, München 1998, ISBN 3-7654-3358-6.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]