Westdeutscher Pokal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Westdeutsche Pokal war ein Pokalwettbewerb im Westdeutschen Fußballverband, der von der Saison 1949/50 bis zur Saison 1973/74 ausgespielt wurde. Die besten Mannschaften qualifizierten sich dann für die darauffolgende Saison des DFB-Pokals. Bereits in den Spielzeiten 1931/32 und 1932/33 gab es einen vom Westdeutschen Spiel-Verband ausgetragenen westdeutschen Verbandspokal.

In den Jahren 1954 bis 1960 nahm nur der Westdeutsche Pokalsieger am DFB-Pokal teil. In der Saison 1954/55 gab es keinen Wettbewerb.[1] Ab 1960/61 fand kein Finale mehr statt. Stattdessen wurde der Verein Westdeutscher Pokalsieger, welcher im DFB-Pokal die beste Platzierung erreichte. Mit Einführung der Bundesliga war der Westdeutsche Pokal ab der Saison 1965/66 nur noch für Vereine unterhalb der Bundesliga bestimmt.

In der Saison 1973/74 fand der letzte Westdeutsche Pokalwettbewerb statt. Seit Einführung der 2. Bundesliga zur Saison 1974/75 sind die Mannschaften der ersten beiden Ligen direkt für den DFB-Pokal qualifiziert. Seitdem werden die Amateurvertreter über die Verbandspokalwettbewerbe ausgespielt.

Pokalsieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Endspiele falls Gegner und Ergebnis bekannt)

Qualifikation für den DFB-Pokal:

nach Platzierung im DFB-Pokal:

  • 1960/61: Hamborn 07 (kein Endspiel)
  • 1961/62: Fortuna Düsseldorf (kein Endspiel)
  • 1962/63: Borussia Dortmund (kein Endspiel)
  • 1963/64: 1. FC Köln
  • 1964/65: Borussia Dortmund

ohne Bundesliga:

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Siege Jahr
1 Fortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf 5 1956, 1957, 1958, 1962, 1971
2 1. FC Köln 2 1953, 1964
Borussia Dortmund Borussia Dortmund 1963, 1965
Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld 1966, 1974
Wuppertaler SV 1970, 1972
Rot-Weiss Essen Rot-Weiss Essen 1952, 1973
8 FC Schalke 04 FC Schalke 04 1 1954
Rot-Weiß Oberhausen Rot-Weiß Oberhausen 1950
Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 1960
VfL Bochum VfL Bochum 1968
Schwarz-Weiß Essen Schwarz-Weiß Essen 1959
Preußen Münster Preußen Münster 1969
Alemannia Aachen Alemannia Aachen 1967
SF Hamborn Hamborn 07 1961
SF Wanne-Eickel Sportfreunde Wanne-Eickel 1951

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fussball-am-niederrhein.de/pokale/west.html@1@2Vorlage:Toter Link/www.fussball-am-niederrhein.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 30. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.preussen-krefeld.com
  3. http://sportfreunde-wanne.de/index.php?Weiter=0

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. Deutsche Meisterschaft, Gauliga, Oberliga. Zahlen, Bilder, Geschichten. Agon-Sportverlag, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1.
  • Matthias Weinrich, Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 6: Deutsche Pokalgeschichte seit 1935. Bilder, Statistiken, Geschichten, Aufstellungen. Agon-Sportverlag, Kassel 2000, ISBN 3-89784-146-0.