Wiedingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wiedingen
Stadt Soltau
Koordinaten: 53° 0′ 20″ N, 9° 47′ 24″ O
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 29614
Vorwahl: 05191
Wiedingen (Niedersachsen)
Wiedingen

Lage von Wiedingen in Niedersachsen

Wiedingen (niederdeutsch: Wiegen) ist ein Ortsteil der Stadt Soltau im Landkreis Heidekreis in Niedersachsen. Die Ortschaft hat ca. 120 Einwohner.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiedingen liegt in der Lüneburger Heide nordwestlich von Soltau am Fluss Soltau.

Zu Wiedingen gehören die Weiler Ellingen und Wieheholz. Im Wiedinger Weiler Wieheholz befindet sich die alte Landwehr Wall to dem Wieholte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht bei Soltau, die letzte bekannte Ritterschlacht, fand am 28. Juni 1519 bei Wieheholz (Wiedingen) statt. Im Dreißigjährigen Krieg verlief durch Ellingen die schwedische Grenze.

Am 1. März 1974 wurde Wiedingen in die Stadt Soltau eingegliedert.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsvorsteher ist Wilhelm Cassebaum.[3]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiedingen liegt an der Bundesstraße 71. Der Ortsteil besaß an der Bahnstrecke Soltau–Neuenkirchen einen Haltepunkt (bis zur Stilllegung der Bahnstrecke). Heute wird der öffentliche Nahverkehr mit der Buslinie 205 und 253 durchgeführt.

Medien:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmale in Soltau sind für Wiedingen vier Baudenkmale aufgeführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wiedingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wiedingen. Stadt Soltau, abgerufen am 21. März 2014.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 236.
  3. Ortsvorsteher der Stadt Soltau (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ris.stadt-soltau.de