William Allmond Codrington Goode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir William Allmond Codrington Goode GCMG (* 8. Juni 1907 in London; † 15. September 1986[1]) war ein britischer Kolonialbeamter, Barrister und letzter Kolonialgouverneur von Singapur und British North Borneo.

Leben[Bearbeiten]

Goode wurde im Stadtteil Twickenham von London geboren und besuchte die Oakham School in Oakham sowie das Worcester College in Oxford. Er war Barrister der Anwaltskammer Gray’s Inn. 1931 ging er in die Föderierten Malaiischen Staaten und arbeitete dort in Pahang and Selangor. 1939 wurde er Assistenzfinanzsekretär. Während des Zweiten Weltkriegs schloss er sich in Singapur der Straits Settlements Volunteer Force an, geriet 1942 in Kriegsgefangenschaft und wurde für den Bau der Thailand-Burma-Eisenbahn nach ins Kriegsgefangenenlager Changi[2] deportiert. 1945 wurde er aus der Kriegsgefangenschaft entlassen. 1948 wurde er Sekretär im Wirtschaftsdepartment in der Malaiischen Union, war von 1949 bis 1953 Chief Secretary in der Kolonie Aden und 1950 bis 1951 Interimsgouverneur Adens. Er wurde 1952 zum Companion des Order of St. Michael and St. George (CMG) ernannt. 1953 kehrte er zurück nach Singapur und war dort bis 1957 Chief Secretary. Während dieser Zeit amtierte er vom 2. bis zum 30. Juni 1955 als Gouverneur Singapurs und vertrat Sir Robert Brown Black, von dem er am 9. Dezember 1957 die Amtsgeschäfte als dessen offizieller Nachfolger übernahm.[3] 1957 wurde er Knight Commander des Order of St. Michael and St. George (KCMG). Goode war der letzte Gouverneur bevor Singapur am 3. Juni 1959 selbstregierte Kronkolonie wurde, und verwaltete das Land noch als sogenannter „Yang di-Pertuan Negara“ (malaiischer Begriff für das Staatsoberhaupt) bis zum Regierungsantritt des ersten Präsidenten Yusof bin Ishak am 1. Dezember des gleichen Jahres.[4] Im Anschluss übernahm er 1960 die Gouverneursgeschäfte in Nord-Borneo. Mit der Eingliederung Sarawaks, Sabahs und Singapurs in die Malaiische Union endete 1963 seine Amtszeit, als Mustapha bin Harun als erster Gouverneur Sabahs 1963 sein Amt antrat.[5]. Im gleichen Jahr wurde Goode zum Knight Grand Cross (GCMG) geschlagen. Er war verheiratet mit Ena Mary, geborene McLaren.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Губернаторы: Уильям Олмонд Кодрингтон ГУД.
  2. Kevin Blackburn: Commemorating and commodifying the prisoner of war experience in south-east Asia: The creation of Changi Prison Museum (englisch).
  3. http://rulers.org/ruls2.html#singapore
  4. Nor-Afidah Abd Rahma: William A. C. Goode (englisch), Nationalbibliothek Singapur, 1998.
  5. Rulers: Malaysia.
Vorgänger Amt Nachfolger
Sir Robert Brown Black Gouverneur von Singapur
1957–1959
Amt abgeschafft
Sir Roland Evelyn Turnbull Gouverneur von Nord-Borneo
1960–1963
1. Gouverneur Sabahs:
Mustapha bin Harun