Willy Klüter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willy Klüter (* 29. Juni 1955 in Garmisch-Partenkirchen) ist ein deutscher Komponist und Musikproduzent. Er lebt in München.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine erste LP machte er bereits 1973 als Sänger und Keyboarder der Gruppe Ainigma. Nach dem Abitur 1974 begann er ein Studium der Musikwissenschaft in München, schloss es jedoch nie ab, sondern zog es vor, als Profimusiker durch die Lande zu ziehen, u. a. mit seiner Band GOLD, mit John Kincade und dem Musical Hair. 1983 eröffnete er sein eigenes Tonstudio und feierte 1987 seinen ersten großen Erfolg als Produzent der Hitsingle 13 Tage mit der Gruppe Schweizer. 1989 lernte er Dr. Bernd Meinunger kennen und es begann eine bis heute andauernde erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Produktion von Künstlern wie Gaby Albrecht, Mireille Mathieu, Rex Gildo, Peter Rubin, Rosanna Rocci, Michael Morgan, Pupo, Isabel Varell, Vivian Lindt uva.

In Eigenregie produziert und komponiert Willy Klüter für u. a. Madeline Willers, Bruno Ferrara, Tammy, Andreas Zaron, Susan Ebrahimi, Daria Kaah, Maria Bonelli, Prince Damien, Sabrina Stern, Patrick Himmel, Herzgold, Michael Holm, Christian Anders, Mars Saibert

Als Songschreiber lieferte er außerdem Titel für Daniela Alfinito, Nicki, Patrick Lindner, Marianne & Michael, Die Ladiner, Olaf der Flipper, Marc Pircher, Oswald Sattler, Claudia Jung, Anthony Ross uva.

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top-10-Airplay-Hits (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]