Tobias Reitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tobias Reitz (* 4. Oktober 1979 in Marburg) ist ein deutscher Liedtexter.

Leben[Bearbeiten]

Tobias Reitz begann nach seinem Abitur an der Stiftsschule St. Johann im Jahre 1999 ein Studium der Germanistik und der Medienwissenschaften, das er 2006 erfolgreich abschloss. 2001 absolvierte er die Celler Schule und begann seine Zusammenarbeit mit Jean Frankfurter, aus der u.a. Titel von Fernando Express, Michael Morgan, Anita & Alexandra Hofmann, Stefanie Hertel, Kastelruther Spatzen und Peter Michael hervorgingen. Für die Zusammenarbeit mit Helene Fischer erhielt er Gold- und Platin-Auszeichnungen. Tobias Reitz arbeitete auch mit anderen Komponisten wie Tommy Mustac, Alfons Weindorf, Christian Bruhn, Francesco Bruletti, Andreas Martin und Willy Klüter. Er ist seit dem Jahr 2002 Organisator, Mit-Dozent und Coach in der Celler Schule. Im Juli 2011 erschien das gemeinsam mit Edith Jeske verfasste, zweite deutschsprachige Handbuch für Songtexter. Reitz lebt heute als freier Textdichter und Autor in Düsseldorf. Er ist einer der Gründer des Düsseldorfer Improvisationstheaters Phönixallee, Vorstandsmitglied des Deutschen Textdichterverbands und Mitglied der Akademie deutscher Musikautoren.

Interpreten[Bearbeiten]

Tobias Reitz schrieb unter anderem Texte für folgende Interpreten: Helene Fischer, Olaf, Francine Jordi, Anna-Maria Zimmermann, Patrick Lindner, Angelika Milster, Monika Martin, Semino Rossi, Claudia Jung, André Stade, Christoff, Fernando Express, Dana Winner, Stefanie Hertel, Beatrice Egli, Die Flippers, Mireille Mathieu, Geschwister Hofmann, Jan Smit, Wolkenfrei, Andrea Berg, Angela Wiedl, Stefan Roos, Michael Morgan, Hansi Hinterseer, Vivian Lindt, Andrea Jürgens, Wolkenfrei.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.hitparade.ch/showperson.asp?name=Tobias+Reitz

Weblinks[Bearbeiten]