Women’s Murder Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Women’s Murder Club
Originaltitel Women’s Murder Club
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2007–2008
Produktions-
unternehmen
20th Century Fox Television,
Rat TV
Episoden 13 in 1 Staffel (Liste)
Genre Krimi, Drama
Produktion Elizabeth Craft,
Sarah Fain,
Joe Simpson,
James Patterson
Idee Elizabeth Craft,
Sarah Fain
Erstausstrahlung 12. Oktober 2007 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
4. Juni 2014 auf VOX
Besetzung

Women’s Murder Club ist eine US-amerikanische Krimiserie des Senders ABC, welche auf der gleichnamigen Romanreihe des Autors James Patterson basiert. In den Hauptrollen sind Angie Harmon, Laura Harris, Paula Newsome und Aubrey Dollar als vier Freundinnen zu sehen, die gemeinsam Mordfälle aufklären.

In Deutschland strahlt der Sender VOX die Serie seit dem 4. Juni 2014 aus.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von den vier Freundinnen Lindsay Boxer, Jill Bernhardt, Claire Washburn und Cindy Thomas. Lindsay arbeitet bei der Polizei, Jill ist Staatsanwältin, Claire ist Gerichtsmedizinerin und Cindy ist als Journalistin tätig. Zusammen versuchen die vier Mordfälle aufzuklären. Dabei kommen ihnen Lindsays Fähigkeit zum Lesen von Tatorten, Cindys Fotografisches Gedächtnis, Claires Talent zum Finden von kleinsten Spuren und Jills Voraussicht zugute. Sie helfen sich darüber hinaus auch noch gegenseitig in ihrem Privatleben.

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2006 gab ABC ein Drehbuch zur Serie in Auftrag.[2] Im Mai 2007 bestellte der Sender eine Serie zur Pilotfolge.[3] Ausstrahlungsbeginn der Serie war am 12. Oktober 2007. Bereits am 31. Oktober 2007 bestellte ABC drei weitere Folgen der Serie.[4] Auf Grund des Autorenstreiks 2007/2008 wurden jedoch letztendlich nur 13 der georderten 16 Episoden produziert.[5] Diese drei zusätzlichen Episoden wurden vom 29. April bis zum 13. Mai 2008 gezeigt.[6] Im Mai 2008 stellte ABC die Produktion der Serie nach der ersten Staffel ein.[7]

Der Sender VOX strahlt die Serie seit dem 4. Juni 2014 immer Mittwochs abends aus.[8]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht nach einem Dialogbuch von Gerrit Schmidt-Foß und unter der Dialogregie von Engelbert von Nordhausen durch die Synchronfirma Interopa Film GmbH in Berlin.[9]

Rolle Schauspieler Hauptrolle
(Episode)
Nebenrolle
(Episode)
Synchronsprecher[9]
Lindsay Boxer Angie Harmon 1–13 Tanja Geke
Jill Bernhardt Laura Harris 1–13 Victoria Sturm
Dr. Claire Washburn Paula Newsome 1–13 Martina Treger
Cindy Thomas Aubrey Dollar 1–13 Nicole Hannak
Warren Jacobi Tyrees Allen 1–13 Wolfgang Wagner
Tom Hogan Rob Estes 1–13 Frank Röth
Denise Kwon Linda Park 2–10, 12 Sonja Spuhl
Luke Bowen Coby Ryan McLaughlin 1–2, 4–7, 9 Bernhard Völger
Hanson North Kyle Secor 1–2, 6–7, 9 Peter Flechtner
Ed Washburn Jonathan Adams 1–3, 9, 11 Tilo Schmitz
Heather Hogan Ever Carradine 2, 6, 8–10 Bettina von Nordhausen
Pete Raynor Joel Gretsch 11–13 Tobias Kluckert

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
0 Pilot Scott Winant Elizabeth Craft & Sarah Fain
1 Aufprall Welcome to the Club 12. Okt. 2007 4. Juni 2014 Greg Yaitanes Elizabeth Craft & Sarah Fain
2 Kein feiner Zug Train In Vain 19. Okt. 2007 11. Juni 2014 Michael Fields Barbara Hall
3 Tot in jeder Beziehung Blind Dates and Bleeding Hearts 26. Okt. 2007 18. Juni 2014 Sarah Pia Anderson Gretchen J. Berg & Aaron Harberts
4 Graue Kuriere Grannies, Guns, and Love Mints 2. Nov. 2007 25. Juni 2014 Rick Wallace R. Scott Gemmill
5 Andere Umstände Maybe, Baby 9. Nov. 2007 2. Juli 2014 Skipp Sudduth Matt Witten
6 Böses Foul Play Through the Pain 15. Nov. 2007 9. Juli 2014 Tawnia McKiernan Sherry Carnes
7 Der Sündenbock The Past Comes Back to Haunt You 16. Nov. 2007 16. Juli 2014 Brian Spicer Melinda Hsu
8 Hexenwerk No Opportunity Necessary 23. Nov. 2007 23. Juli 2014 Rick Wallace Nichelle D. Tramble
9 Letzter Auftritt To Drag & To Hold 7. Dez. 2007 30. Juli 2014 Mel Damski Gretchen J. Berg & Aaron Harberts
10 Etikettenschwindel FBI Guy 4. Jan. 2008 6. August 2014 Michael Schultz Elizabeth Craft & Sarah Fain
11 Undercover Father’s Day 29. Apr. 2008 13. August 2014 Félix Enríquez Alcalá Handlung: Robert Nathan & Tom Postiglione
Schauspiel: Sonny Postiglione & Tom Szentgyorgyi
12 Schuld und Sühne And the Truth Will (Sometimes) Set You Free 6. Mai 2008 20. August 2014 Matthew Penn Handlung: Melinda Hsu & Robert Nathan
Schauspiel: Melinda Hsu & Sherry Carnes
13 Sag kein Wort Never Tell 13. Mai 2008 27. August 2014 Brad Turner Handlung: Robert Nathan & Matt Witten
Schauspiel: Matt Witten & Nichelle D. Tramble

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Women’s Murder Club. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  2. Development Update: September 25-29 (Weekly Round-Up). In: thefutoncritic.com. 29. September 2006. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  3. ABC Adds 10 Newcomers, Renews 'Notes,' 'Road'. In: thefutoncritic.com. 11. Mai 2007. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  4. NBC Benches 'Singing Bee,' 'Heroes: Origins'; ABC Extends 'Murder Club'. In: thefutoncritic.com. 31. Oktober 2007. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  5. Networks Plot Post-Strike Plans: 36 (And Counting) to Resume Production. In: thefutoncritic.com. 12. Februar 2008. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  6. Women's Murder Club Returns to ABC with All-New Original Episodes This April. In: thefutoncritic.com. 12. Februar 2008. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  7. Development Update: Monday, May 12 (Afternoon). In: thefutoncritic.com. 12. Mai 2008. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  8. Mario Giglio: Play By Day: VOX zeigt die Krimiserie Women's Murder Club. In: Serienjunkies.de. 4. Juni 2014. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  9. a b Women's Murder Club. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 7. Juni 2014.