Yannick Eijssen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yannick Eijssen bei der belgischen Zeitfahrmeisterschaft 2008 in Mouscron

Yannick Eijssen (* 26. Juni 1989 in Löwen) ist ein ehemaliger belgischer Straßenradrennfahrer.

Yannick Eijssen gewann 2007 in der Juniorenklasse die Trofee van Vlaanderen Reningelst und eine Etappe bei der Tour du Valromey. Außerdem gewann er jeweils eine Etappe bei Liège-La Gleize und bei Kroz Istru und konnte so auch die Gesamtwertungen für sich entscheiden. In der Gesamtwertung des Rad-Weltcups belegte er Platz Zwei hinter Michał Kwiatkowski. Ende der Saison 2009 fuhr Eijssen bei dem belgischen ProTeam Silence-Lotto als Stagiaire.

Nachdem er 2010 die Beverbeek Classic, eine Etappe der Tour de l’Avenir und die Gesamtwertung nebst einer Etappe der Ronde de l’Isard gewann, erhielt er 2011 einen Vertrag beim BMC Racing Team. Mit diesem Team siegte Eijssen im Mannschaftszeitfahren beim Giro del Trentino 2012, bei der Katar-Rundfahrt 2013 und 2014 wieder beim Giro del Trentino. Jedoch erhielt zum Saisonende 2014 keinen Vertrag mehr und 2015 wechselte zur Wanty-Groupe Gobert.

Im Mai 2016 beendete Eijssen seine Karriere beim Crelan-Vastgoedservice Continental Team.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
2012
2013
2014

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fairly und Eijssen beenden in der Saison ihre Karrieren. radsport-news.com, 15. Mai 2016, abgerufen am 15. Mai 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]