Omega Pharma-Lotto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem ehemaligen Team Omega Pharma-Lotto, welches zur Saison 2012 mit dem Quick Step Cycling Team zum Team Omega Pharma-Quick Step fusionierte, zu unterscheiden vom Lotto Belisol Team
Omega Pharma-Lotto
Logo Omega Pharma-Lotto
Teamdaten
UCI-Code OLO
Nationalität BelgienBelgien Belgien
Lizenz UCI ProTeam
Betreiber Belgian Cycling Company sa
Erste Saison 1985
Letzte Saison 2011
Disziplin Straße
Radhersteller Canyon Bicycles
Personal
General-Manager BelgienBelgien Geert Coeman
Team-Manager BelgienBelgien Marc Sergeant
Sportl. Leiter BelgienBelgien Marc Wauters
ItalienItalien Roberto Damiani
BelgienBelgien Dirk de Wolf
BelgienBelgien Jean-Pierre Heynderickx
BelgienBelgien Herman Frison
NiederlandeNiederlande Michiel Elijzen
Namensgeschichte
Jahre Name
1985
1986
1987
1988
1988–1989
1990
1991
1992
1993–1994
1995
1996
1997
1998–1999
2000–2002
2003–2004
2005–2006
2007
2008–2009
2010–2011
Lotto
Lotto-Emerxil-Merckx
Lotto-Merckx
Lotto
Lotto-Vlaanderen-Jong-Mbk-Merckx
Lotto-Superclub
Lotto
Lotto-Mavic-MBK
Lotto
Lotto-Isoglass
Lotto
Lotto-Mobistar-Isoglass
Lotto-Mobistar
Lotto-Adecco
Lotto-Domo
Davitamon-Lotto
Predictor-Lotto
Silence-Lotto
Omega Pharma-Lotto
Trikot
Trikot Omega Pharma-Lotto
Website
www.omegapharma-lotto.be

Omega Pharma-Lotto war ein belgisches Radsportteam, das von Omega Pharma und der belgischen Lotterie gesponsert wurde. Zur Saison 2012 fusionierte es mit dem Quick Step Cycling Team zum Omega Pharma-Quick-Step Cycling Team. Co-Sponsor Lotto gründete das Lotto Belisol Team.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst gründete die belgische Lotterie ihr Radsportteam mit dem Namen Lotto im Jahre 1985. Sie fusionierten später mit Domo-Farm Frites und nannten sich Lotto-Domo.

Davitamon war im Jahr 2004 noch Sponsor der Mannschaft Quick Step-Davitamon. Doch man trennte sich von Quick Step und arbeitete dann mit dem ehemaligen Lotto-Domo Team zusammen. Das Team trug 2005 und 2006 den Namen "Davitamon-Lotto".

Ende 2006 entschied der Pharmakonzern Omega Pharma, dass die Marke "Davitamon" durch die Werbung im Radsport bekannter geworden ist und man nun für die Marke "Predictor", unter deren Namen Schwangerschaftstest verkauft werden, auf den Trikots der Fahrer werben möchte. In den Saisons 2008 und 2009 wirbt der Konzern für die Marke "Silence". Ab 2010 wurde der Konzernname selbst beworben und das Team hieß Omega Pharma-Lotto.

Seit der Saison 2009 wurde das Team vom deutschen Fahrradhersteller Canyon anstelle von Ridley gesponsert.

Mit Ablauf der Saison 2011 wurde das Team mit dem Quick Step Cycling Team fusioniert, wobei die Betreiberfirma des Teams Omega Pharma - Lotto, Belgian Cycling Company sa, das gemeinsame Team betreiben sollte und der bisherige Teammanager von Quick Step dieselbe Funktion für das gemeinsame Team übernahm,[1][2] allerdings übernahm das gemeinsame Team nicht nur den Großteil der Fahrer und des Personals des Quick Step Cycling Teams, sondern firmierte auch unter der Adresse des Betreibers Esperanza bvba.

Hintergrund der Trennung der Sponsoren war die Uneinigkeit der bisherigen Namenssponsoren Omega Pharma und Lotto über die weitere Entwicklung des Teams.[3] Co-Sponsor Lotto gründete ein Team mit dem Namen Lotto Belisol Team,[4] welches zwar einen Großteil der sportlichen Leitung und des Fahrerstamms von Omega Pharma-Lotto übernahm, aber von einer anderen Betreiberfirma gemanagt wird und nicht die bestehende ProTeam-Lizenz übernimmt, sondern von der UCI als neues Team lizenziert wurde.[5]

Mannschaft 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität Team 2012
Mario Aerts 31. Dezember 1974 BelgienBelgien Belgien Karriereende
Jan Bakelants 14. Februar 1986 BelgienBelgien Belgien RadioShack-Nissan
Adam Blythe 1. Oktober 1989 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich BMC Racing Team
David Boucher 17. März 1980 FrankreichFrankreich Frankreich FDJ-Big Mat
Bart De Clercq 26. August 1986 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Francis De Greef 2. Februar 1985 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Kenny Dehaes 10. November 1984 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Jens Debusschere 28. August 1989 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Gert Dockx 4. Juli 1988 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Philippe Gilbert 5. Juli 1982 BelgienBelgien Belgien BMC Racing Team
André Greipel 16. Juli 1982 DeutschlandDeutschland Deutschland Lotto Belisol Team
Adam Hansen 5. November 1981 AustralienAustralien Australien Lotto Belisol Team
Olivier Kaisen 30. April 1983 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Sebastian Lang 15. September 1979 DeutschlandDeutschland Deutschland Karriereende
Klaas Lodewyck 24. März 1988 BelgienBelgien Belgien BMC Racing Team
Maarten Neyens 1. März 1985 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Óscar Pujol 16. Oktober 1983 SpanienSpanien Spanien Azad University Cross Team
Vicente Reynés 30. Juli 1981 SpanienSpanien Spanien Lotto Belisol Team
Jürgen Roelandts 2. Juli 1985 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Marcel Sieberg 30. April 1982 DeutschlandDeutschland Deutschland Lotto Belisol Team
Jurgen Van De Walle 9. Februar 1977 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Jurgen Van Den Broeck 1. Februar 1983 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Sven Vandousselaere 29. August 1988 BelgienBelgien Belgien Topsport Vlaanderen-Mercator
Jelle Vanendert 19. Februar 1985 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Jussi Veikkanen 29. März 1981 FinnlandFinnland Finnland FDJ-Big Mat
Frederik Willems 8. September 1979 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team
Stagiaire: Tosh Van Der Sande 28. November 1990 BelgienBelgien Belgien Lotto Belisol Team

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI ProTour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2005 4. AustralienAustralien Cadel Evans (17.)
2006 16. AustralienAustralien Cadel Evans (4.)
2007 9. AustralienAustralien Cadel Evans (1.)
2008 11. AustralienAustralien Cadel Evans (6.)

UCI World Calendar

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 6. AustralienAustralien Cadel Evans (5.)
2010 8. BelgienBelgien Philippe Gilbert (3.)

UCI World Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 1. BelgienBelgien Philippe Gilbert (1.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lefevere holding out for Gilbert and Van Den Broeck. auf: cyclingnews.com, 8. August 2011. (englisch)
  2. Omega Pharma joins Quick-Step Cycling Team auf: Website Quick Step cycling Team, 1. August 2011 (englisch)
  3. velonation.com vom 6. August 2011: Lotto looks to build a similar set up to Rabobank (englisch)
  4. velochrono.fr vom 2. August 2011: Accueil - Brèves Un mariage Lotto-Ridley quasi certain pour 2012 (französisch)
  5. velonation.com vom 8. November 2011: Lotto Cycling Project secures Belisol as co-sponsor for three years

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]